1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg: Hochwasser-Alarm bei B37 – Pegel wieder gesunken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Heidelberg - Nachdem die B37 entlang des Neckars am Samstag wegen Hochwassers gesperrt war, ist sie am heutigen Sonntag wieder frei befahrbar.

Update vom 10. April: Wie die Polizei auf Anfrage von HEIDELBERG24 bestätigt, ist die B37 entlang des Neckars zwischen Heidelberg und Ziegelhausen wieder frei befahrbar.

Heidelberg: B37 wieder frei befahrbar – keine weiteren Aussichten auf Hochwasser

Das Hochwasser ist in der Nacht zurückgegangen. Der Pegel liegt am Sonntagvormittag bei 2,89 Metern (Stand: 11:30 Uhr). Damit ist der kritische Wert von 3,55 Metern unterschritten. Mit einem weiteren Anstieg ist laut Prognose der Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg nicht zu rechnen. Zu Verkehrsbeeinträchtigungen sei es laut Angaben der Polizei nicht gekommen.

Heidelberg: Nach Schnee und Regen – B37 wegen Hochwasser gesperrt

Erstmeldung vom 9. April: Die Auswirkungen der Schnee- und Regenfälle in der Nacht von Freitag auf Samstag machen sich zunehmend im Rhein-Neckar-Kreis bemerkbar: Wie die Feuerwehr auf Anfrage von HEIDELBERG24 bestätigt, ist die B37 in Heidelberg aktuell gesperrt. Grund dafür ist ein gestiegener Pegel des Neckars: Am Samstag (9. April) liegt der Stand bei 3,60 Metern (Stand: 17:30 Uhr). Bei 3,55 Metern gilt die B37 unter der Alten Brücke als überflutet.

StadtHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohner158.741 (Stand: 31. Dezember 2020)
Fläche108,84 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: Neckarpegel steigt – B37 gesperrt

Wie der Hochwasserschutzdienst Heidelberg dem SWR am Samstag bestätigt, werde der Neckarpegel am Samstagabend seinen Höchststand von 3,70 Metern erreicht haben. Nach der Reinigung durch Spülfahrzeuge der Stadt werde die B37 im Laufe des Sonntagvormittags (10. April) wieder freigegeben, heißt es im Bericht des SWR.

Wie die Feuerwehr Heidelberg allerdings gegenüber der Rhein-Neckar-Zeitung äußert, soll der Wasserpegel bis zu den Abendstunden wieder zurückgehen. Blickt man jedoch auf das Diagramm der Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg, scheint der Pik am Samstagabend erreicht zu sein.

Heidelberg: Nach Sperrung der B37 – Umleitungen ausgeschildert

Wie der SWR auf Grundlage der Auskünfte des Hochwasserschutzdients Heidelberg berichtet, seien die Umleitungen für Autofahrer ausgeschildert: stadteinwärts durch den Schlossbergtunnel, stadtauswärts über den Brückenkopf.

Hochwasserschutzmaßnahmen wie das Aufstellen von Sandsäcken hätten zuvor nicht ergriffen werden können, sagt der Hochwasserschutzdienst Heidelberg gegenüber dem SWR. Grund dafür sei der derzeitige Personalmangel aufgrund von Krankheit oder Urlaub. Bereits Anfang Januar 2022 hatte der Neckarpegel in Heidelberg einen kritischen Wert erreicht. Hier konnte die Stadt allerdings frühzeitig mit Sandsäcken reagieren. (fas)

Auch interessant

Kommentare