Nach internationaler Fahndung

Schweiz liefert mutmaßlichen Einbrecher aus

+
Ein mutmaßlicher Einbrecher wurde von der Schweiz ausgeliefert (Symbolfoto).

Weil am Rhein/Heidelberg – Schweizer Behörden haben am Wochenende einen 23-Jährigen an Deutschland überstellt. Der Mann wurde von der Heidelberger Justiz per Haftbefehl gesucht.

Das 23-jährige, mutmaßliche Bandenmitglied steht im Verdacht, im Jahr 2014 im Raum Heidelberg an mehr als 35 Wohnungseinbrüchen beteiligt gewesen zu sein.

Bei den Einbrüchen war ein Schaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro entstanden.

Der Mann war von den Heidelberger Justizbehörden mit einem internationalen Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben und wurde in der Schweiz verhaftet.

Die Bundespolizei übernahm den Häftling am Wochenende am Weiler Autobahn-Grenzübergang. Anschließend wurde er umgehend dem Haftrichter am Amtsgericht Lörrach vorgeführt, bevor er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

dpa/pol/rmx

Mehr zum Thema

Fotos: Wohnungsbrand in Bergheimer Straße

Fotos: Wohnungsbrand in Bergheimer Straße

Impressionen vom Sommertagszug durch Altstadt 

Impressionen vom Sommertagszug durch Altstadt 

Fotos der Bodenplatten am Neckar

Fotos der Bodenplatten am Neckar

Kommentare