1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Wetter in Baden-Württemberg: Heftige Prognose – Schneewalze nach Ostern droht

Erstellt: Aktualisiert:

Baden-Württemberg - Erst frühlingshaftes Wetter mit viel Sonne, dann der totale Temperatursturz. Die Wetterentwicklung in den kommenden Tagen entspricht einer regelrechten Achterbahnfahrt.

Update vom 31. März: Das Wetter in Baden-Württemberg* bleibt auch am letzten Tag im Monat März sonnig und außergewöhnlich mild. Die Höchsttemperaturen am Mittwoch liegen bei 20 Grad im Hochschwarzwald und 26 Grad im Neckarraum, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt. Auch am Donnerstag scheint die Sonne, nur im Bergland gibt es nachmittags einzelne Quellwolken. Allerdings entwickelt sich die Woche in der zweiten Hälfte in eine andere Richtung. Laut DWD droht ein Temperatursturz im ganzen Land, wie HEIDELBERG24* berichtet.

MannheimHeidelbergKarlsruheStuttgartFreiburg
Mittwoch25°C/4°C, sonnig23°C/5°C, sonnig25°C/3°C, sonnig24°C/4°C, sonnig23°C/4°C, sonnig
Donnerstag25°C/7°C, sonnig24°C/8°C, sonnig25°C/6°C, sonnig24°C/6°C, sonnig23°C/8°C, sonnig

Wetter in Baden-Württemberg: Wolkenloser Himmel bis Donnerstagmittag

Erstmeldung vom 29. März: Traumhaft, einfach nur traumhaft wird das Wetter in den kommenden Tagen. Über ganz Baden-Württemberg lacht die Sonne; gepaart mit warmer Süd-Luft bedeutet das im Ergebnis: makelloses Frühlingswetter. Angetrieben von Hoch „Nicole“ strömt aus Afrika über Spanien hinweg warme Luftmassen nach Deutschland. Von Montag (29. März) bis Donnerstag (1. April) wird es in Baden-Württemberg sonnig und trocken. Doch leider sind schöne Dinge nun mal vergänglich und so geht es mit den Temperaturen wieder bergab. Genaugenommen fallen die Werte auf dem Thermometer regelrecht ins Bodenlose.

Wetter in Baden-Württemberg: Eisige Kaltluft flutet Deutschland zu Ostern

Ausgerechnet pünktlich zu den Feiertagen packt der Wettergott die Frostpeitsche wieder aus*. Ab Gründonnerstag schlägt in Deutschland dann Polarluft extrem heftig zu. Dabei baut sich vom Norden her eine Luftmassengrenze auf, die spätestens am Karfreitag Baden-Württemberg erreicht.

Dann können im „Ländle“ die Temperaturen um bis zu zehn Grad abstürzen! Fällt daher in der Nacht und in den Morgenstunden sogar Schnee? Tatsächlich kann es zu Ostern noch einmal kräftig schneien, aber aller Voraussicht nicht in Baden-Württemberg. Denn trotz des Kälteeinbruchs wird es über die Feiertage kaum Niederschlag geben.

Wer aufgrund des Frühlingswetters zu Wochenbeginn Hoffnungen auf ein sonniges Osterfest gehegt hat, sollte sich von diesem Traum verabschieden. Mit einem warmen und frühlingshaften Osterfest wird es dieses Jahr nichts mehr!  

Wetter in Baden-Württemberg: Nach Ostern – Schneefall in Heidelberg angekündigt

Doch damit nicht genug: Auch nach Ostern bleibt es kalt und es kann sogar noch kälter werden! Laut dem Meteorologie-Portal wetter.com stürzen die Temperaturen bis Donnerstag (8. April) weiter in den Keller. Dann sollen beispielsweise in Heidelberg nur noch Maximalwerte von null bis vier Grad erreicht werden – leichter Schneefall inklusive! Gefühlt sollen die Temperaturen dann bei frostigen minus vier bis zwei Grad liegen!

Übrigens: Im April ist Sternschnuppen-Zeit. Vom 16. bis 23. April fliegen die sogenannten Lyriden-Sternschuppen im Himmel und sorgen für ein wunderschönes Spektakel.*HEIDELBERG24 und bw24 sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare