1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Süßer Nachwuchs im Zoo Heidelberg: 3 Babys bei Familie Otter

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Heidelberg - Wieder Nachwuchs im Zoo! Drei süße, kleine Zwergotter-Babys haben Ende Juni das Licht der Welt erblickt. Die Kleinen begeben sich nun auf ihre ersten Entdeckungsreisen durchs Gehege...

Sind sie nicht niedlich?! Die drei kleinen Zwergotter-Babys fühlen sich schon pudelwohl im Zoo Heidelberg. Ende Juni sind die drei kleinen Tieren auf die Welt gekommen. Jetzt endlich sind sie alt genug, um ihr Gehege bis ins letzte Eck zu erkunden:

Nachwuchs im Zoo Heidelberg: Das ist das Geschlecht der kleinen Baby-Otter

Wie der Zoo Heidelberg in einer Pressemitteilung mitteilt, sollen die drei kleinen Tierchen kerngesund sein. Das hat eine tierärztliche Untersuchung ergeben. Jedes der drei kleinen Babys bringt ein stattliches Gewicht von 400 Gramm auf die Waage. Ihre Zähnchen und Gliedmaßen wurden kontrolliert, alle drei haben ihren individuellen Erkennungschip erhalten.

Ebenso konnte bereits das Geschlecht der drei kleinen Tierchen festgestellt werden: Es sind zwei Mädchen und ein Junge!

Baby-Otter im Zoo Heidelberg
Die ganze Otter-Familie bei einem der ersten Ausflüge auf die Außenanlage. © Petra Medan/Zoo Heidelberg

Otter-Babys erobern den Heidelberger Zoo: So kuschelig leben sie

Wie der Zoo Heidelberg in seiner Pressemitteilung erklärt, sind die Augen von Zwergottern nach der Geburt noch geschlossen. „Erst nach einigen Wochen öffnen sie sich, dann werden die Jungtiere immer aktiver und beginnen, ihre Umgebung zu erkunden“, heißt es.

Bis es soweit ist, verbringen die kleinen Babys die meiste Zeit damit, zu schlafen und zu trinken. „Ihr geschützter Bereich im Zoo Heidelberg ist eine Holzkiste, welche die Eltern sorgsam mit Stroh ausgepolstert haben“, erklärt der Zoo Heidelberg. In diese ziehen sie sich auch jetzt, wenn sie schon aktiver sind, immer noch gerne zurück, denn dort ist Platz für die gesamte Familie. Dann heißt es „Gruppenkuscheln!“:

Wie süß! Gruppenkuscheln bei Familie Otter

Alle Zwergotter liegen oft eng beieinander und genießen die Wärme und den Körperkontakt ihrer Artgenossen. „Sowohl beide Elternteile als auch die drei älteren Geschwister helfen bei der Aufzucht der Jungen und dürfen ganz nah zu den Kleinen“, erklärt der Zoo Heidelberg.

Für die Geschwister habe dies den positiven Nebeneffekt, dass sie sich viel bei den Eltern abgucken können, falls sie mal selbst in die Elternrolle schlüpfen werden. Erst kürzlich sind drei Flamingo-Küken im Zoo Heidelberg geschlüpft: Die flauschigen Vögel üben sich noch im „Ein-Bein-Stand“.

Baby-Otter im Zoo Heidelberg
Beim „Gruppenkuscheln“ fühlt sich Familie Otter so richtig wohl! © Petra Medan/Zoo Heidelberg

Mutiger Nachwuchs: Baby-Otter im Zoo Heidelberg üben sich im Schwimmen

Mit den ersten Ausflügen der kleinen Baby-Otter haben auch die Zoobesucher im Otter-Gehege immer etwas zu beobachten: Die drei Jungtiere spielen mit ihren älteren Geschwistern und üben sich im Schwimmen.

„Junge Otter können zwar bereits schwimmen, bis sie sich jedoch genau so flink und versiert im Wasser bewegen, wie ihre älteren Artgenossen, benötigen sie ein paar Trainingseinheiten“, teilt der Zoo Heidelberg mit. Aus diesem Grund hätten die Tierpfleger für eine kleine Starthilfe gesorgt:

Rund 2000 Tiere im Zoo Heidelberg: Weiterer Zuwachs

„Der Ausgang des Otterhauses mündet direkt ins Wasserbecken. Damit die drei Jungtiere von dort nicht gleich im Wasser landen, haben die Tierpfleger ihnen einen Holzsteg bis zum anderen Ufer gebaut“, teilt der Zoo Heidelberg mit. Auf diese Weise können sich die drei jüngsten Geschwister langsam an das Element Wasser gewöhnen und den Steg sogar als weitere Spielfläche nutzen. 

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Der Zoo Heidelberg beheimatet rund 2000 Tiere in über 150 Arten. Immer wieder gibt es Zuwachs für den Tiergarten in Heidelberg. Zuletzt ist ein neuer Vogel in den Heidelberger Zoo eingezogen: Das Federtier soll das gefährlichste der Welt sein! (fas/PM)

Auch interessant

Kommentare