1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Den Tieren zuliebe – Zoo Heidelberg veröffentlicht Weihnachts-Wunschliste

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Heidelberg - Anlässlich der Weihnachtszeit hat der Zoo eine Liste mit Wünschen, die für das tägliche Arbeiten mit den Tieren relevant sind, veröffentlicht. So kannst Du helfen:

Weihnachtszeit, du schöne Zeit! In weniger als 40 Tagen ist es so weit: Dann bringt das Christkind wieder Geschenke! Wie die Kinder freuen sich auch die Tiere im Zoo Heidelberg über viele bunte Päckchen. Anlässlich des Weihnachtsfests hat sich der Tiergarten etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Auf einer Wunschliste können Interessierte angeben, womit sie den Zoo und seine Bewohner unterstützen möchten:

Zoo Heidelberg veröffentlicht Wunschliste zu Weihnachten: „Zum fünften Mal“

Schon zum fünften Mal wird die „tierische Wunschliste“ anlässlich des Weihnachtsfests auf der Homepage des Zoo Heidelbergs veröffentlicht. Auf dieser Liste ist alles aufgezählt, was der Zoo für die tägliche Arbeit mit den Tieren benötigt: Von Schaukeln, Bällen bis hin zu Gewürzen – die Liste beinhaltet alles, was kleine und große Tieraugen strahlen lässt.

„Wir starten die Wunschliste dieses Jahr zum fünften Mal“, wird Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann in einer Pressemitteilung des Tiergartens zitiert. In den letzten Jahren seien viele Wünsche erfüllt worden, die für die Tiere, aber auch für die tägliche Arbeit im Zoo von Nutzen sind, erfüllt worden. „Wir hoffen, dass die Wunschliste in diesem Jahr wieder so viel Zuspruch unter den Zoo-Freunden erhält, wie in den vergangenen Jahren“, so der Zoovorsteher.

Weihnachtsgeschenke für die Zootiere: Die Syrischen Braunbären würden sich über einen großen Eimer Honig freuen. Ob dieser Wunsch wohl in Erfüllung geht?
Weihnachtsgeschenke für die Zootiere: Die Syrischen Braunbären würden sich über einen großen Eimer Honig freuen. Ob dieser Wunsch wohl in Erfüllung geht? © Heidrun Knigge/Zoo Heidelberg

Weihnachts-Wunschliste im Zoo Heidelberg: Das brauchen die Tiere

So vielfältig wie die Arbeitsbereiche im Zoo Heidelberg sind, so bunt sind auch die Wünsche. Neben Materialien zur Tierpflege sind die Organisatoren auch an vielen weiteren Produkten interessiert, die das Tierleben schöner machen. So stehen unter anderem auch Dinge auf der Liste, die nicht direkt für die Tiere gedacht sind, sondern für die Arbeit im Zoo.

„Akku-Flex oder Bohrhammer werden für praktische Arbeiten benötigt“, heißt es in der Pressemitteilung des Zoo Heidelberg. „Damit gehen Reparaturen leichter von der Hand oder die Geräte helfen bei der Einrichtung der Tiergehege“. Abwechslung in den Tieranlagen gäbe es mit Futterbällen, Vogelschaukeln aus Holz oder langlebige Säcke, in denen das Heu erhöht aufgehängt werden kann – eine besondere Herausforderung für die Rinder und Ponys.

Weihnachts-Wunschliste im Zoo Heidelberg: So machst Du bei der Aktion mit

Exotische Gewürze, wie Zimt oder Kurkuma, sind eine willkommene Beschäftigung für feine Raubtiernasen, Weidentunnel bieten für Meerschweinchen und Kaninchen genug Platz zum Spielen und kleine Körbchen sind in den Vogelvolieren beliebte Nistplätze. Erst kürzlich hat sich ein putziger Panda-Nachwuchs im Zoo Heidelberg das erste Mal gezeigt. Die Kleinen sind im Juli 2022 auf die Welt gekommen.

Wer neugierig geworden ist, schaut sich die Wunschliste unter folgendem Link an: www.zoo- heidelberg.de/wunschliste. Das Zoo-Team hat die Wünsche sorgfältig ausgewählt, sodass sie den Anforderungen für den Einsatz im Zoo optimal entsprechen. Jeder Wunsch auf der Liste ist mit dem entsprechenden Link zum Artikel hinterlegt.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Die Wünsche-Erfüller bestellen diesen Artikel über den Link selbst und lassen ihn anschließend direkt an den Zoo liefern. Die genaue Versandadresse ist angegeben. Eines ist sicher: Über jeden Wünsch, der in Erfüllung geht, freut sich das gesamte Zoo-Team mit ganz vielen Tatzen, Füßen, Hufen, Krallen und Flügeln! (fas/PM)

Auch interessant

Kommentare