Ärger im Team?

Streit unter Kollegen: Wie Sie bei Konflikten richtig reagieren

+
Streit mit den Kollegen vergiftet die Arbeitsatmosphäre. Aber Konflikte lassen sich relativ einfach lösen.

In Teams bleiben Konflikte nicht aus. Doch Streit mit Kollegen lässt sich ganz einfach lösen - und sogar vorbeugen.

Im Joballtag kann es manchmal ganz schön rabiat zugehen. Da geraten nicht nur Chefs und Mitarbeiter aneinander - auch innerhalb des Teams "knallt" es gerne von Zeit zu Zeit.

Streit unter Kollegen ist ganz normal

Doch Streit unter Kollegen ist ganz normal und durchaus menschlich, schließlich treffen im Job die unterschiedlichsten Typen zusammen, die alle unterschiedliche Meinungen vertreten. 

Mit Konflikten kann jedoch nicht jeder im Team gut umgehen. Die einen Kollegen gehen voll auf Konfrontation, die anderen ziehen sich bei Streit eher zurück und grämen sich insgeheim über den sturen Kollegen. Für ein gut funktionierendes Team ist es jedoch wichtig, dass jeder einzelne lernt, mit Konflikten richtig umzugehen. Dazu gehört vor allem Konflikte offen und selbstbewusst anzusprechen - auch wenn man sich erst einmal vor Streit fürchtet. 

Tipp 1: Situation analysieren - was führt zum Streit?

Bei Streit rät das Online-Portal Karrierebibel zunächst einmal die Situation zu analysieren. Was führte genau zum Streit? Steckt etwa ein ganz anderer Grund dahinter? Nur wenn Sie die Gründe für den Konflikt kennen, können Sie ihn lösen.

Tipp 2: Immer freundlich bleiben

Konfliktfähigkeit heißt auch immer konstruktiv mit Streit umzugehen, wie Karrierebibel weiter schreibt. Und dazu gehört auch, freundlich und sachlich zu bleiben - selbst wenn Ihnen am liebsten der Kragen platzen würde. Ein harrscher Tonfall verschärft die ganze Lage nur und bewirkt so das Gegenteil. 

Auch interessant: Kollegen schenken Vater 1.000 Überstunden - der Grund ist tragisch.

Tipp 3: Sich in den anderen hineinversetzen

Bei einem Streit denkt jeder, dass nur er recht hat - und der andere falsch liegt. Diese Einstellung bringt jedoch niemanden weiter. Versetzen Sie sich also lieber in die Lage des anderen: Hat Ihr Kollege mit seiner Sichtweise vielleicht auch ein bisschen Recht? Das hilft Ihnen, den Konflikt besser zu verstehen und so zu lösen.

Streit bringt auch Vorteile mit sich

Doch eine positive Seite hat Streit immer: Er führt dazu, Veränderungen in Gang zu bringen, die allen Beteiligten nützen. Doch dazu müssen auch alle Seiten bereit sein, die Meinung des anderen zu akzeptieren und aufeinander zu zu gehen. 

Lesen Sie auch: Sechs Sätze, die Sie nie zu Ihren Kollegen sagen sollten.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Von Andrea Stettner

Sieben Dinge, die jeder heimlich im Büro macht

Kommentare