TV-Quoten

"Der Alte" ist wieder vorne

+
"Der Alte" hat wieder einmal den Quoten-Sieg nach Hause geholt. In der ZDF-Krimiserie spielt Jan-Gregor Kremp den Kriminalhauptkommissar Richard Voss. Foto: Ursula Düren

Die ZDF-Krimi-Serie "Der Alte" ist Quoten-Siege gewohnt. Auch am Freitagabend konnte sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Auf dem zweiten Platz landete ein Arztdrama.

Berlin (dpa) - "Der Alte" hat im ZDF am Freitagabend wieder einmal die meisten Fernsehzuschauer in den Bann gezogen: 4,68 Millionen (Marktanteil 18,3 Prozent) schalteten die Folge "Aufstiegskampf" um den Tod eines Nachwuchsfußballers ein.

Im Ersten sahen 3,76 Millionen (14,5 Prozent) das auf Rügen spielende Arztdrama "Praxis mit Meerblick" mit Tanja Wedhorn. Die fünfte Folge der RTL-Tanzshow "Let's dance" lag mit 3,20 Millionen (13,1 Prozent) etwa auf dem Niveau der Vorwoche. Model Barbara Meier erhielt die wenigsten Punkte und musste ausscheiden.

Auf Sat.1 sahen 1,38 Millionen (5,4 Prozent) das Comedyquiz "Luke! Die Schule und ich - VIPs gegen Kids". Der Thriller "Die Insel" bei ProSieben erreichte 1,12 Millionen (4,5 Prozent), die Dramaserie "Chicago Fire" bei Vox kam auf 0,82 Millionen (3,2 Prozent) und das Actiondrama "Hulk" bei RTL II auf 0,80 Millionen (3,2 Prozent). Eine Folge der Krimiserie "Navy CIS" auf Kabel eins sahen 0,54 Millionen (2,1 Prozent).

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.