Schauspielerin macht Haken hinter Depp

Amber Heards Herz gehört jetzt einem bekannten Milliardär 

+
Amber Heard.

Los Angeles - Nach der monatelangen Schlammschlacht um die Trennung von Hollywoodstar Johnny Depp ist Schauspielerin Amber Heard frisch verliebt. Der Neue ist reich und ebenfalls prominent.

Drei Monate nach ihrer Scheidung von Johnny Depp hat sich die US-Schauspielerin Amber Heard öffentlich zu einem neuen Partner bekannt - es ist der Gründer des Elektroautoherstellers Tesla, Elon Musk. 

Heard und der Tech-Milliardär spazierten am Wochenende händchenhaltend und Arm in Arm durch das Currumbin Wildlife Sanctuary, einem Naturreservat an der australischen Gold Coast, wie das US-Promimagazin "People" am Sonntagabend (Ortszeit) berichtete. Die 31-Jährige dreht derzeit in Australien den Film "Aquaman".

Später erschien auf einer Instagram-Fan-Seite der Schauspielerin ein Foto, auf dem sie den Arm auf Musks Schulter gelegt hat - auf der Wange des 45-Jährigen ist deutlich der Abdruck eines Kussmundes zu sehen. 

Heard hatte sich im vergangenen Jahr von dem „Fluch der Karibik“-Star getrennt, die Scheidung wurde dann im Januar vollzogen. Die Trennung verlief heftig: Die 31-Jährige warf Depp vor, sie immer wieder körperlich und seelisch misshandelt zu haben. Eine Anzeige wegen häuslicher Gewalt zog sie aber schließlich zurück.

Um Depps Liebesleben ranken sich derweil Gerüchte. Angeblich soll der 53-Jährige ein Techtelmechtel mit einer weiteren Schauspielkollegin, der erst 23-jährigen Lucy Boynton, begonnen haben.

afp

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

WM-Ticker: Ballack mit Frontal-Angriff auf Löw - auch Lahm meldet sich zu Wort

WM-Ticker: Ballack mit Frontal-Angriff auf Löw - auch Lahm meldet sich zu Wort

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.