Tod mit 73

Anita Pallenberg gestorben

+
Keith Richards und Anita Pallenberg 1968 bei der Premiere des Beatles-Films "Yellow Submarine" in London. Foto: Peter Kemp

Sie war das It-Girl der 60er Jahre. Schlagzeilen machte Anita Pallenberg vor allem auch durch ihre Beziehung mit Keith Richards. Jetzt ist sie im Alter von 73 Jahren gestorben.

New York (dpa) - Sie war in den 60er Jahren eines der bekanntesten Groupies: Die Schauspielerin Anita Pallenberg ist tot.

Die langjährige Lebensgefährtin von Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards sei im Alter von 73 Jahren gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf ihre Freundin, die Schauspielerin Stella Schnabel. Pallenberg sei eine "besonders außergewöhnliche Frau" gewesen, schrieb Richards beim Kurznachrichtendienst Twitter. "Für immer in meinem Herzen."

Die Tochter eines italienischen Vaters und einer deutschen Mutter hatte als Model und Schauspielerin gearbeitet. Erfolge feierte sie mit dem Krimi "Mord und Totschlag" (1967) und dem Drama "Performance" (1970). In dem Science-Fiction-Film "Barbarella" (1968) war sie in einer Nebenrolle zu sehen.

In den 60er und 70er Jahren war Pallenberg mit ihrer Beziehung zu Rolling Stones-Gitarrist Richards in den Schlagzeilen. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder, eines starb kurz nach der Geburt.

Tweet von Keith Richards

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Brutaler Angriff – Zwei Hunde beißen Enzo fast zu Tode! 

Brutaler Angriff – Zwei Hunde beißen Enzo fast zu Tode! 

Autofahrer aufgepasst: Felder an A6 brennen!

Autofahrer aufgepasst: Felder an A6 brennen!

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Stau-Falle Kurfürsten-Anlage: Chaos rund um Hauptbahnhof!

Stau-Falle Kurfürsten-Anlage: Chaos rund um Hauptbahnhof!

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.