Volljährig

Anna Ermakova feiert 18. Geburtstag mit Mutter und Freunden

+
An ihrem 18. Geburtstag geht Anna Ermakova mit ihrer Mutter Angela essen. Foto: Horst Ossinger

Boris Beckers Tochter Anna Ermakova ist volljährig geworden. Ihren Geburtstag feiert sie aber offenbar zunächst nur mit ihrer Mutter.

London (dpa) - Boris Beckers Tochter Anna Ermakova hat aus ihrem 18. Geburtstag keine große Sache gemacht. Sie wollte ihn nach eigenen Worten im kleinen Kreis begehen.

"Nach der Schule werde ich mit meiner Mutter zu Abend essen und dann mit meinen Freunden feiern", sagte sie in der RTL-Sendung "Guten Morgen Deutschland". Über ihren berühmten Vater (50) sprach sie dabei nicht.

Der Sender interviewte die 18-Jährige am Donnerstagmorgen im Haus ihrer Mutter in London. Sie habe bisher noch keine Geschenke oder Glückwünsche erhalten, erklärte sie auf Nachfrage von Moderator Wolfram Kons. "Meine Freunde sind aber auch noch gar nicht wach", so Ermakova. In London war es zum Zeitpunkt des Gesprächs erst kurz nach sieben Uhr.

Vom Fernsehsender bekam die 18-Jährige schließlich eine Geburtstagstorte und Fahrstunden geschenkt. Bei dem Unterricht will RTL sie mit der Kamera begleiten.

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.