Engagement der Stiftung

Bill Gates mit Verdienstorden der Ehrenlegion ausgezeichnet

+
Das Ehepaar wurde von Hollande (M) mit dem französischen Verdienstorden ausgezeichnet. Foto: Kamil Zihnioglu

Mit der höchsten Auszeichnung Frankreichs ist das Ehepaar Bill und Melinda Gates ausgezeichnet worden. Mit ihrer gemeinsamen Stiftung setzen sie sich für die Entwicklungshilfe ein.

Paris (dpa) - Frankreichs Präsident François Hollande hat Bill und Melinda Gates mit dem Verdienstorden der französischen Ehrenlegion ausgezeichnet. Damit würdigte Hollande das Engagement der Stiftung des Microsoft-Gründers und seiner Frau im Bereich der Entwicklungshilfe.

"Sie haben früher als andere die bedeutende Herausforderung der Entwicklung des amerikanischen Kontinents erkannt", sagte der Staatschef bei einer Zeremonie am Freitag in Paris, wie der Élysée-Palast twitterte.

Die Ehrenlegion wurde 1802 von Napoleon geschaffen und ist die höchste Auszeichnung Frankreichs. Sie hat rund 93 000 Mitglieder. Jedes Jahr werden rund 400 Ausländer damit geehrt - im Gegensatz zu Franzosen werden sie damit aber nicht zu Mitgliedern der Ehrenlegion.

Tweet des Élyséepalastes mit Hollande-Zitat, Frz.

Tweet des Élyséepalastes, Frz.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Asyl-Streit: SPD setzt Merkel und Seehofer das Messer auf die Brust - „Müssen da mal Tacheles reden“ 

Asyl-Streit: SPD setzt Merkel und Seehofer das Messer auf die Brust - „Müssen da mal Tacheles reden“ 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.