Harrison Ford und Ryan Gosling

Blade-Runner-Stars: Künstliche Intelligenz ist nützlich

+
Die Schauspieler Harrison Ford und Ryan Gosling glauben daran, dass Künstliche Intelligenz in vielen Bereichen Positives bewirkt. Foto: Jörg Carstensen

Künstliche Intelligenz bereitet vielen Angst: Sie könnte sich der menschlichen Kontrolle entziehen, lautet häufig das Argument. Harrison Ford und Ryan Gosling teilen diese Sorge nicht - stattdessen heben sie die positiven Aspekte hervor.

Berlin (dpa) - Nicht alle stehen neuen Technologien skeptisch gegenüber: Die Stars der Science-Fiction-Fortsetzung "Blade Runner 2049", Harrison Ford und Ryan Gosling, bewerten künstliche Intelligenz positiv. 

"Ich glaube nicht an die Theorie, dass künstliche Intelligenz sich irgendwann unserer Kontrolle entziehen wird. Sie kann im Gegenteil sehr nützlich sein, etwa im medizinischen Bereich", sagte Ford (75) der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Man wird nie emotionale Intelligenz ersetzen können. Zumindest sagt mir das meine Frau die ganze Zeit. Ich bin mir sicher, sie hat recht." 

Auch Gosling (36) glaubt, dass Forscher künstliche Intelligenz momentan für gute Dinge einsetzen. "Es gibt diese Ängste, dass wir die Kontrolle verlieren über Maschinen. Wir nutzen das natürlich gerne im Science-Fiction-Bereich. Aber momentan werden sie in der Praxis für nützliche Dinge verwendet."

Die beiden Schauspieler sind ab diesem Donnerstag in der Fortsetzung des Kultfilms "Blade Runner" von 1982 zu sehen. In dem Thriller von Ridley Scott machte Ford damals im düster-verregneten Los Angeles des Jahres 2019 Jagd auf künstliche Menschen. Der neue Streifen spielt im Jahr 2049. 

Trailer zum Film

Meistgelesen

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Kollaps droht: Darum bringen Helene Fischer und die Böhsen Onkelz eine deutsche Stadt an ihre Grenzen

Kollaps droht: Darum bringen Helene Fischer und die Böhsen Onkelz eine deutsche Stadt an ihre Grenzen

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - ist es die vermisste Sophia L. (28) 

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - ist es die vermisste Sophia L. (28) 

Diese WM-Anhängerin betitelt sich selbst als „heißesten Fußball-Fan“ der Welt - und viele geben ihr recht

Diese WM-Anhängerin betitelt sich selbst als „heißesten Fußball-Fan“ der Welt - und viele geben ihr recht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.