1. Heidelberg24
  2. People

Boris Becker spricht über Ehe-Zoff mit Ex-Frau – Tochter Anna flüchtet vor Prozess

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Der Prozess gegen Boris Becker bringt private Details über seine Ex-Frau Lilly ans Tageslicht. Tochter Anna Ermakova ist unterdessen kurz vor dem Verfahren geflüchtet:

Tennis-Legende Boris Becker muss sich seit über einer Woche wegen des Vorwurfs der Insolvenzverschleppung* vor Gericht in London verantworten. Insgesamt 24 Anklagepunkte, die Becker allesamt bestreitet, stehen gegen ihn im Raum. Dem 54-Jährigen könnten bis zu sieben Jahre Haft drohen, darüber berichtet HEIDELBERG24*.

NameBoris Becker
Alter54 Jahre
GeburtsortLeimen
ElternElvira Pisch, Karl-Heinz Becker

Prozess gegen Boris Becker: Tennis-Legende seit über einer Woche vor Gericht

Während des Strafprozesses vor dem Southwark Crown Court kommen Tag für Tag immer mehr pikante Details über Becker, der 2017 von einem Londoner Gericht als zahlungsunfähig erklärt worden ist, an die Öffentlichkeit. Unter anderem wirft Staatsanwältin Rebecca Chalkley ihm vor, sein Firmenkonto „als sein eigenes Sparschwein, für alltägliche Ausgaben wie Schulgebühren für die Kinder und ähnliches“ genutzt zu haben.

Zudem sollen unter anderem große Summen auf Konten seiner Ex-Frauen gegangen sein*. Laut Anklage habe er allein im Jahr 2017 seiner früheren Partnerin Lilly Becker insgesamt 105.000 Euro von seinem Firmenkonto überwiesen. Die erste Überweisung soll er nur zwei Tage, nachdem er für zahlungsunfähig erklärt worden ist, getätigt haben.

Boris Becker packt über Ehe-Zoff mit Ex-Frau Lilly aus

Becker erinnert sich auf der Anklagebank an die Reaktion seiner Ex-Frau Lilly, nachdem 2018 sein vermeintlich finanzieller Ruin ans Licht gekommen ist. „Mir war das peinlich“, erzählt er. „Mein Sohn Elias rief mich an und sagte mir, meine Frau warf Möbel aus dem Fenster und sei ausgerastet.“

Vor Gericht bestätigt der einstige Tennis-Star, dass das einstige Ehepaar seit 2018 getrennt lebt, aber bislang noch nicht geschieden ist. Unterdessen hat sich auch Beckers uneheliche Tochter Anna Ermakova zum Prozess gegen ihren Vater geäußert. Die 22-Jährige lebt eigentlich in London, doch anstatt ihrem Vater beizustehen, ist sie kurz vor Beginn des Verfahrens nach Frankreich geflüchtet.

Kurz vor Prozess gegen Boris Becker: Tochter Anna Ermakova flüchtet nach Frankreich

„Wir (ihre Mutter Angela und sie, Anm. d. Red.) haben einige Zeit vor Bekanntwerden durch seine Insolvenzverwalter von seinem Strafverfahren erfahren, da sie eine Zusammenarbeit von uns wollten. Aber wir haben uns geweigert, etwas damit zu tun zu haben“, erklärt das Model der ,Bild-Zeitung‘.

Anna weiter: „Als wir die Daten seines Verfahrens erfuhren, entschieden wir uns, London zu verlassen, um jede Beteiligung zu vermeiden.“ Dennoch wünscht sie Boris viel Glück: „Wir hoffen, dass es ihm gut geht.“ *HEIDELBERG24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare