Hollywood-Star im Interview

Brad Pitt: Schockierende Sucht-Beichte! Nicht nur der Alkohol zermürbte ihn

+
Brad Pitt gab zu: Er war bei den Anonymen Alkoholikern.

Brad Pitt verrät, mit welchen Drogen er zu kämpfen hatte und wie er den Absprung schaffte. Seine Zukunft sieht der Hollywood-Star nicht in der Schauspielerei.

New York - Brad Pitt ist eigentlich alles, was es zu einem Mega-Star braucht. Er ist ein gefeierter Hollywood-Star, hat Sexappeal und sieht gut aus. Erst jetzt startete der Schauspieler wieder richtig durch. Für seine Rolle in Quentin Tarantinos „Once Upon a Time... in Hollywood“ erntete er viel Lob, und auch ab 19. September ist er in der Hauptrolle im Science-Fiction-Thriller „Ad Astra - Zu den Sternen“ auf der Leinwand zu sehen.

Pitt weiß aber auch um die Kehrseite des Erfolgs und wie zermürbend private Querelen sein können. Die turbulente Trennung von Angelina Jolie nagte am 55-Jährigen. Offenbar so sehr, dass er zum Alkoholiker wurde. Dies gab er jetzt im Interview mit der „New York Times“ zu. Das Gesicht der 44-Jährigen war nach dem Beziehungsende halb gelähmt.

Brad Pitt: Begeistert von den Anonymen Alkoholikern

„Wir alle tragen Schmerz und Kummer in uns. Die meiste Zeit verbringen wir damit, es zu verstecken. Aber es ist da, es ist in dir“, sagte Pitt. Ob der Alkohol Grund für das Aus mit Jolie war, wollte er nicht sagen, nur so viel: „Ich bin zu weit gegangen, deshalb hörte ich mit dem Trinken auf.“ Nach der Trennung ging der Schauspieler eineinhalb Jahre lang zu den Anonymen Alkoholikern, wie er verriet - und wurde schließlich trocken. Zwischenzeitlich gab es sogar Gerüchte um ein Liebes-Comeback mit Jennifer Aniston.

Von den Treffen, bei denen nur Männer anwesend waren, zeigte er sich begeistert. „Alle saßen da, waren sehr offen und ehrlich in einer Art, wie ich es nie zuvor erlebt hatte“, sagte Pitt. Keiner von ihnen hätte Details nach außen oder an die Presse gegeben. „Es war sehr befreiend, auch mal seine hässliche Seite zeigen zu können. Das ist viel wert“, merkte er an.

Video: Brad Pitt über Alkohol und private Probleme

Brad Pitt: „Gekifft bis zur Vergesslichkeit“

Aber nicht nur der Alkohol machte dem Hollywood-Star zu schaffen. Er erzählte offen, wie ihm in den 1990er Jahren der Ruhm zu schaffen machte, als ihm der Durchbruch als Schauspieler gelang. Alles wurde damals genau unter die Lupe genommen: Erfolg, Scheitern, sein Haar, sein Körper und seine Liebschaften zu anderen Frauen. „Ich verkam zu einem Einsiedler und kiffte bis zur Vergesslichkeit“, gestand der sechsfache Vater. Sein Leben sei damals nicht „der Lottogewinn gewesen, der er von außen zu sein schien.“ Einig ist er inzwischen mit Jolie, was mit ihren sechs Kindern passiert.

Inzwischen habe er gelernt, mit Meinungen anderer umzugehen. „Ich habe zu viel Zeit meines Lebens damit verbracht, mit den Gedanken zu ringen“, sagte Pitt. Seine Zukunft sieht er nicht in der Schauspielerei, sie sei eher was für Jüngere. Er wolle seinen Fokus auf das Produzieren von Filmen legen.

Die Gerüchteküche brodelt: Ist SIE die neue Freundin von Brad Pitt? mt

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare