Familienglück

Christian Kohlund freut sich über ersten Enkel

+
Christian Kohlund ist von seinem Enkel ganz begeistert. Foto: Ursula Düren

Christian Kohlund geht ganz in seiner Rolle als Großvater auf. In die Freude mischten sich aber auch ein Paar Tränen.

Passau (dpa) - Schauspieler Christian Kohlund (67, "Das Traumhotel", "Der Bergdoktor") hat Freude an seinem ersten Enkelkind. Seine Tochter Francesca hat ihn im November zum Opa gemacht und wann immer es zeitlich klappt, besucht er die junge Familie in München. Der Junge heißt Niklas.

Nach dem freudigen gab es jedoch auch ein trauriges Ereignis: Kurz vor Weihnachten habe er seinen Hund Eddy - mit 13 Jahren bereits im Seniorenalter - einschläfern lassen müssen. "Insofern war es ein glückliches Jahr mit ein paar Tränen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Der Vierbeiner habe ihn oft bei Dreharbeiten begleitet. Auch am Wilden Kaiser, wo die Folgen zum "Bergdoktor" entstanden, sei Eddy noch dabei gewesen.

Kohlund lebt mit seiner Frau seit drei Jahren auf einem Hof in der Nähe von Passau. "Wir haben uns dort ein Refugium gesucht und genießen die Ruhe und die Natur."

ZDF-Mediathek "Der Bergdoktor"

Offizieller Fanclub "Der Bergdoktor"

Facebook "Der Bergdoktor"

Meistgelesen

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Akute Gefahr nach Bombenfund in Dresden - Polizei fährt neue Strategie

Akute Gefahr nach Bombenfund in Dresden - Polizei fährt neue Strategie

20 km/h zu schnell: Trotz Blitzerfotos werden diese Raser nicht bestraft

20 km/h zu schnell: Trotz Blitzerfotos werden diese Raser nicht bestraft

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.