Autoklau und weitere Verstöße

Bruder von Paris Hilton droht längere Haftstrafe

+
Paris Hilton dürfte über die Nachrichten ihres Bruders nicht erfreut sein.

Los Angeles - Paris Hiltons jüngerer Bruder Conrad (23), Urenkel des Hotelgründers Conrad Hilton, droht nach mehreren Vergehen eine längere Haftstrafe.

Wie die Staatsanwaltschaft in Los Angeles mitteilte, wurde Hilton am Dienstag angeklagt, ein Auto entwendet zu haben. Zudem soll der Hotelerbe gegen ein gerichtlich verfügtes Kontaktverbot verstoßen haben.

Hilton war am Samstag in den Hollywood Hills festgenommen worden. Nach Polizeiangaben soll er dort auf dem Grundstück des Elternhauses seiner Ex-Freundin ein Auto entwendet haben. Nach früheren Vorwürfen von häuslicher Gewalt muss der Hotelerbe von der jungen Frau Abstand halten. Im Falle eines Schuldspruchs droht ihm eine Höchststrafe von knapp vier Jahren, heißt es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

2014 war er nach einem Ausraster auf einem Flug von London nach Los Angeles mit einer dreijährigen Bewährungsstrafe davongekommen. Im vorigen Jahr verletzte er jedoch die Auflagen, als er mit Drogen erwischt wurde. Er verbrachte mehrere Wochen in einem Entzugsprogramm.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Live-Ticker: TOOOR! Kroos trifft für Deutschland gegen Schweden

Live-Ticker: TOOOR! Kroos trifft für Deutschland gegen Schweden

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Kurpfälzer sahnt über 2 Millionen Euro bei Eurojackpot ab!

Kurpfälzer sahnt über 2 Millionen Euro bei Eurojackpot ab!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.