Art Paul

Erfinder des "Playboy"-Hasen-Logos gestorben

+
Art Paul ist tot. Foto: Chandler West/Chicago Sun-Times/AP

Ein Hasenkopf mit langen Ohren und einer Fliege wurde zum Erkennungszeichen des "Playboy". Erfunden hat es Art Paul, der jetzt mit 93 Jahren gestorben ist.

New York (dpa) -  Der Schöpfer des berühmten Hasen-Logos des Männermagazins "Playboy", Art Paul, ist tot. Der amerikanische Grafiker starb mit 93 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung, wie die "New York Times" am Mittwoch unter Berufung auf Pauls Frau Suzanne Seed berichtete. Demnach starb er bereits am Samstag in seiner Heimatstadt Chicago.

"Playboy"-Gründer Hugh Hefner (1926 - 2017) hatte Paul kurz vor der Herausgabe der ersten Zeitschrift 1953 in Chicago kennengelernt. Das schnell skizzierte Bunny-Logo des Grafikers - ein Hasenkopf mit langen Ohren und einer Fliege - wurde zum Erkennungszeichen des Magazins.

Als langjähriger Art Director der Zeitschrift konnte Paul berühmte Künstler wie Andy Warhol und Salvador Dalí für Illustrationen gewinnen. Fast 30 Jahre war der Grafiker bis zu seinem Ruhestand 1982 für den "Playboy" tätig.

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.