Guter Zweck

Für die Opfer des Grenfell Towers: Stars singen Charity-Song

Nach dem verheerenden Brand im Grenfell Tower in London mit bisher 79 bestätigten Toten kommen Stars zusammen, um für den guten Zweck zu singen. Die Erlöse eines Charity-Songs sollen an die Opfer gehen.

London - Pop-Stars wie Rita Ora, James Blunt und Leona Lewis werden dieses Wochenende zusammenkommen, um eine gemeinsame Charity-Single aufzunehmen. Damit wollen die Stars Geld für die Opfer des Londoner Hochhausbrands sammeln. Der Song soll ein Cover von Simon and Garfunkels Hit „Bridge Over Troubled Water“ werden und soll mehrere Millionen Pfund Spendengelder einbringen. Aufgenommen wird der Song beim Sarm Music Village in West London, nur einige Minuten Gehweg entfernt vom verbrannten Hochhaus.

Die Idee zum Charity-Song hatte Simon Cowell (57), der Erfinder und Jurymitglied der britischen und amerikanischen Castingshows „The X Factor“, „America´s Got Talent“ und „Britain´s Got Talent“. Gegenüber der britischen Tageszeitung Telegraph sagte er: „Bei mir haben viele Stars nachgefragt, ob sie Teil des Projekts werden dürfen.“ Die Liste der teilnehmenden Stars geht also weiter. So haben auch Paloma Faith, Emeli Sande Craig David und zwei der One Direction-Mitglieder ihre Zusage gegeben.

nm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden

Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden
Video

So feiern die Promis auf der Wiesn

So feiern die Promis auf der Wiesn
Video

Was hat Jennifer Lopez hier vergessen?

Was hat Jennifer Lopez hier vergessen?

Kommentare