1. Heidelberg24
  2. People

Gzuz: Urteil im Gerichtsprozess gegen Deutschrapper vertagt – Staatsanwaltschaft fordert 14 Monate Haft

Erstellt:

Deutschrapper Gzuz schreitet durch einen Gang im Hamburger Amtsgericht auf dem Sievekingplatz 1.
Gzuz: Angst vor der Zukunft oder Resthoffnung auf eine glimpfliche Strafe? Dem Deutschrapper droht eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren. © Daniel Reinhardt/dpa/picture alliance

Im Gerichtsprozess gegen Deutschrapper Gzuz ist am Dienstag, 8. September 2020 noch kein Urteil erfolgt. Die Staatsanwaltschaft plädiert für eine Haftstrafe, die Verteidigung für einen Freispruch.

Hamburg – Der Gerichtsprozess gegen Deutschrapper* Gzuz* hat noch kein Ende gefunden. Im Vorfeld des Verhandlungstags am Dienstag, 8. September 2020 wurde erwartet, das bereits ein Urteil fallen könnte. Die Staatsanwaltschaft fordert 14 Monate Haft*, die Verteidigung plädiert für einen Freispruch des 187 Strassenbande-Mitglieds.

Der Gangster-Rapper muss sich bereits seit Juni 2020 vor dem Hamburger Amtsgericht verantworten*. Im Rahmen des Prozesses ist Gzuz immer wieder durch sein sehr spezielles Verhalten im Gerichtssaals aufgefallen und wurde gar schon der Räumlichkeiten verwiesen*. Am Dienstag, 8. September 2020 zeigte sich der Deutschrapper ein Stück weit geläutert und entschuldigte sich gegenüber Richter Johann Krieten für seine Sperenzchen. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare