Namensgeheimnis gelüftet

Adels-Expertin enthüllt: Deshalb wusste jeder, dass es mit William und Herzogin Kate ernst wird

+
Wiliam und Kate.

Die Hochzeit von Kate Middelton und Prinz William war ein Traum. Für Freunde der Braut war aber schon Jahre zuvor klar, dass es zur royalen Ehe kommt.

London - In der royalen Familie hat Herzogin Kate (37) ihre Rolle offenbar gefunden. Die Herzogin von Cambridge hat ihrem Ehemann Prinz William (37) drei Kinder geschenkt: Prinz George (6), Prinzessin Charlotte (4) und Prinz Louis (1). Die Thronfolge der britischen Monarchie scheint damit gesichert. 

Kate Middleton auf dem Weg zur Herzogin: Sie wählte passenderen Namen

Wer hätte das gedacht, als Kate Middelton in einem Traum von einem Brautkleid am 29. April 2011 vor dem Altar der Westminster Abbey trat? Scheinbar die Braut höchstpersönlich, wie Medien berichten. Denn, schon zwei Jahre bevor Prinz William ihr überhaupt einen Antrag gemacht hat, soll Herzogin Kate ihre Freunde gebeten haben sie Catherine zu nennen. Das würden E-Mails belegen, berichten die britische The Sun.

Dieser Wunsch sei ein Hinweis gewesen, dass sich die bürgerliche Kate Middelton auf ihre zukünftige Rolle im britischen Königshaus schon damals ziemlich ernst genommen habe. In einer netten und witzigen Art habe Kate ihren Freunden per E-Mail schon 2008 (zwei Jahre vor der Verlobung) nahegelegt, sie mit ihrem vollen Namen Catherine anzusprechen, das plaudert die Adels-Expertin Daniela Elsner gegenüber The Sun aus. 

Herzogin Kate verwunderte ihre Freunde mit dem Namens-Wunsch  

Jeder habe gewusst, dass etwas zwischen Prinz William und Kate etwas passieren würde, doch diese Ansage sie Catherine zu nennen, hätte ihre Freunde doch etwas vor den Kopf gestoßen, habe ein Freund der Expertin verraten. „Es war wohl ein ausgeprägtes Gefühl, dass sie sich ihrer Position bewusst geworden war.“ 

In der Schule jedenfalls sei Catherine Middelton immer mit ihrem vollen Namen Catherine gerufen worden. Erst auf der Universität hätte sich Kate als Spitzname durchgesetzt.

Herzogin Kate (37): Eine E-Mail offenbart einen geheimen Namens-Wunsch.  

Vielleicht klingt der Name Catherine etwas vornehmer. Das britische Königshaus streitet das, laut dem britischen Boulevard-Blatt, jedoch ab. Catherine sei nach Ansicht der Royal-Kennerin „würdiger“ und „königlicher“. Wie dem auch sei. Der ausgetüftelte Plan von Kate Catherine Middelton ging nicht auf. Die Herzogin von Cambridge ist den eingeschworenen Fans des britischen Königshauses inzwischen als Herzogin Kate ans Herz gewachsen. 

Hartnäckig halten sich Gerüchte, dass Herzogin Kate sich ein viertes Kind wünscht und sogar schon schwanger sein soll. Die Ehefrau von Prinz William erfüllt ihre royalen Pflichten mit Bravour. Auf einen Termin hat die Dreifach-Mutter scheinbar nicht genau auf ein wichtiges Detail ihre Bluse geachtet. 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare