Royale Trauung am 19. Mai

Kurz vor der Hochzeit: Darum sagen Prinz Harry und Meghan Markle die Flitterwochen ab

Erst eine königliche Hochzeit, dann ab in die Flitterwochen - der Mai hätte für Meghan Markle und Prinz Harry traumhaft werden können. Doch es kommt wohl anders.

London - Weg von dem ganzen Hochzeitsstress und in Ruhe gemeinsam erholsame Tage genießen: Es ist üblich, dass frisch vermählte Paare sich nach der Hochzeit in die Flitterwochen verabschieden.

Bei den Royals weht aber ein anderer Wind. Wie das britische Königshaus mitteilt, haben Prinz Harry und Meghan Markle knapp zwei Wochen vor der Trauung ihren geplanten „Honeymoon“ kurzerhand abgesagt!

Flitterwochen werden nachgeholt

Doch was ist der Grund? Müssen die beiden etwa sparen, nachdem das Brautkleid den Großteil des Budgets verschlingen soll? Nein, Geld steht genügend zur Verfügung. Abgesagte Flitterwochen sind in der Königsfamilie nämlich keine Seltenheit.

Bereits Prinz William und Herzogin Kate hatten ihre Hochzeitsreise wegen zahlreicher Termine verschieben müssen. Und auch Prinz Harry und seine Meghan müssen schon kurz nach der Hochzeit am 19. Mai wichtige Termine im Königshaus wahrnehmen. Anschließend wollen sie ihre Flitterwochen nachholen. Ein Termin dafür ist bisher nicht bekannt.

Lesen Sie dazu auch: Hochzeit von Harry und Megan live im TV und im Live-Stream: Alle Infos zur Übertragung

Spekulationen um Hochzeitsreise

Spekuliert wird hingegen über die Location ihrer Flitterwochen. Die Wahl soll Gerüchten zufolge auf Afrika gefallen sein. Genauer gesagt auf das Hoanib Valley Camp in Namibia. Umgerechnet 570 Euro kostet die Nacht.

Ein Schnäppchen im Vergleich zur Hochzeitsreise von Prinz William und Herzogin Kate. Die beiden reisten in ihren Flitterwochen heimlich auf die Seychellen-Inseln, wo sie für ihre Unterkunft pro Nacht 4.600 Euro bezahlt haben sollen.

Meghan Markle war mit Filmproduzent verheiratet

Meghan Markle wird sich mit dem Flitterwochen-Aus wohl erst noch anfreunden müssen, schließlich ist sie aus ihrer erster Ehe anderes gewohnt. Nach ihrer Hochzeit im Jahre 2010 mit dem Filmproduzenten Trevor Engelson gönnten sich die beiden romantische Tage auf Jamaika.

Als Angetraute eines Prinzen sieht der Alltag etwas anders aus. Die Termine und Arbeitstage nehmen deutlich zu, das private Vergnügen rückt erstmals so richtig in den Hintergrund. Priorität haben eindeutig die Belange des Königshauses. Da können auch schon mal die herbeigesehnten Flitterwochen ins Wasser fallen.

heu

Rubriklistenbild: © dpa / Andrew Milligan

Meistgelesen

Mit Waffe: Unbekannter überfällt ,Hans im Glück‘ 

Mit Waffe: Unbekannter überfällt ,Hans im Glück‘ 

Zu spät gebremst! 7 Verletzte bei Unfall auf A5

Zu spät gebremst! 7 Verletzte bei Unfall auf A5

Arbeiten an Gasleitungen: Geplante offene Flamme am Czernyring

Arbeiten an Gasleitungen: Geplante offene Flamme am Czernyring

FC Bayern hat offenbar TSG-Abwehrchef im Visier

FC Bayern hat offenbar TSG-Abwehrchef im Visier

Im Kellerschacht gefangen: Kater kämpft ums Überleben

Im Kellerschacht gefangen: Kater kämpft ums Überleben

Gedenken an Lady Di? Darum war der Platz neben Prinz William frei

Gedenken an Lady Di? Darum war der Platz neben Prinz William frei

Kommentare