Eheschließung

Howard Carpendale hat heimlich geheiratet

+
Howard Carpendale und Donnice Pierce haben Ja gesagt. Foto: Marcus Brandt

Nach mehr als 30 Jahren Beziehung mit vielen Höhen und Tiefen: Schlagerstar Howard Carpendale hat seine Donnice geheiratet.

München (dpa) - Gemeinsam standen sie schwere Zeiten durch: Nun hat Schlagersänger Howard Carpendale (72, "Hello Again") seine langjährige Lebensgefährtin Donnice Pierce geheiratet.

"Ich habe meine große Liebe geheiratet", sagte Carpendale dem Magazin "Bunte" in einem Interview. Demnach habe sich das Paar bereits am 12. März heimlich das Jawort gegeben. Carpendale und die US-Amerikanerin sind seit über 30 Jahren liiert.

Die überstandene Alkoholsucht seiner Frau habe in den beiden den Wunsch reifen lassen, nun auch den Bund der Ehe einzugehen, sagte der Sänger dem Magazin. "Donnice war alkoholkrank. Wir haben den Kampf gegen dieses Teufelszeug zusammen gewonnen, aber es hat verdammt lange gedauert."

Carpendale sagte, er habe sich immer mitschuldig an der Sucht seiner Frau gefühlt. "Irgendwann habe ich Donnice ganz böse enttäuscht, was mir bis heute leidtut. Damals fing ihre Krankheit an. Deshalb musste ich da mit ihr durch", erklärte er.

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.