Nächster Skandal um Tristan Thompson

Khloé Kardashian mit bester Freundin von Kylie betrogen - Beziehung zu Tristan vor dem Aus

+
Kim und Khloe Kardashian

Tristan Thompson soll Khloé Kardashian erneut betrogen haben. Seine Affäre ist der 34-Jährigen bestens bekannt. 

Los Angeles - Nächte Runde im Beziehungsdrama um Khloé Kardashian (34) und Tristan Thompson (27). Die 34-Jährige ist als Tochter des berühmten Rechtsanwalts Robert Kardashian und durch ihre Rolle in der amerikanischen Family-Reality-Soap „Keeping Up with the Kardashians“ bekannt geworden. Thompson hingegen ist selbst ein Basketball-Star von den Cleveland Cavaliers aus Ohio und spielt mit seiner Mannschaft in der NBA, der höchsten amerikanischen Basketball-Liga. Die beiden sind seit Ende 2016 liiert.

Nach rund zwei Jahren folgte mit True eine gemeinsame Tochter. Kurz vor ihrer Geburt keimten jedoch erste Gerüchte auf, wonach Thompson seine zu dem Zeitpunkt hochschwangere Frau betrogen habe. Zum Wohle der gemeinsamen Tochter verzichtete das Paar auf eine Trennung, durchlebte aber ein ständiges Auf-und-Ab.  Der Grund: immer wieder sorgte Tristan Thompson mit angeblichen Affären für Schlagzeilen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❥➹ My entire heart ❥➹

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

Mit seiner neuesten Eskapade scheint nun der Geduldsfaden von Khloé Kardashian gerissen zu sein. Abermals soll er seiner Freundin fremdgegangen sein - und zwar mit einer guten Bekannten der Familie.

Tristan Thompson: Affäre mit bester Freundin von Kylie Jenner? 

Bei seiner neusten Affäre soll es sich nicht wie zuvor um eine willkürliche Nachtclub-Romanze, sondern um Jordyn Woods, beste Freundin von Khloé Kardashians Halbschwester, Kylie Jenner, handeln. Sie steht der Familie schon jahrelang sehr nahe. Nun führt sie wohl zu einem Bruch derselbigen. Tristan Thompson und Woods wurden am vergangenen Wochenende beim Küssen auf einer Hausparty erwischt. Khloé Kardashian selbst war zwar nicht auf der Party, soll aber von Anwesenden aufgeklärt worden sein. Das berichtet die amerikanische Boulevard-Seite tmz.com. Der Basketballer laboriert momentan an einer Fußverletzung und kann deswegen nicht am Training seiner Mannschaft in Cleveland teilnehmen. 

Damals war die Welt noch in Ordnung. Tristan Thompson und die schwangere Khloé Kardashian

Khloé Kardashian selbst habe am Montag vom erneuten Seitensprung ihres Freundes erfahren - und diesmal wohl einen endgültigen Schlussstrich unter ihre Beziehung gezogen. Die 34-Jährige soll sich sofort von Tristan Thompson getrennt haben. Ob und wie das Verhältnis zwischen Kylie Jenner und ihrer besten Freundin Jordyn Woods unter dem Skandal leidet, ist noch nicht bekannt. 

Khloé Kardashian: das sagen die Fans zum Skandal um Tristan Thompson

Die Eskapaden von Tristan Thompson beschäftigen auch die Kardashian Fans in den sozialen Netzwerken. „Wer es einmal tut, der tut es wieder. War irgendwie zu erwarten. Khloé und True tun mir da wirklich leid. Das haben sie nicht verdient“, spielt Userin Marcella B. auf die wiederholten Ausrutscher des Basketballers an. „Wenn das stimmt, dann sollte Kylie auch Jordyn abservieren“, meint Ashley H. auf Twitter. 

Khloé Kardashian selbst war erst vor erst kürzlich in ein Fettnäpfchen getreten. Am Montag hatte sie noch ein Foto von Jordyn Woods mit den Worten „Baby Girl“ kommentiert. Einen ähnlichen Post von der 34-Jährigen dürfte man in der nächsten Zeit vergeblich unter den Fotos von Woods suchen. Tristan Thompson selbst bezeichnete die Gerüchte um eine mögliche Trennung von Khloé Kardashian auf Twitter als „Fake News“, hat seinen Tweet aber bereits wieder gelöscht. 

Erst kürzlich hat extratipp.com* über Khloé Kardashian berichtet. Damals heizte sie die Präsidentschafts-Pläne von Kanye West mit einem Instagram-Posting ordentlich an. Außerdem verriet Khloé Kardashian, wie sie nach der Geburt von Tochter True zu ihrem After-Baby-Body kam

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

all face

Ein Beitrag geteilt von HEIR JORDYN (@jordynwoods) am

*extratipp.com ist Teil der bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktion

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare