Zwei Zufälle auf einmal 

Verblüffende Ähnlichkeit: Ist Madonna mit Lady Gaga verwandt?

+
Auf älteren Bildern sieht Lady Gaga aus wie Lourdes Leon. 

Sind Lady Gaga und die Tochter von Madonna in Wirklichkeit eine Person? Mehreren Twitter-Usern ist eine erstaunliche Ähnlichkeit aufgefallen. 

New York - Madonna und Lady Gaga. Zwei Mega-Stars, Stil-Ikonen und Sängerinnen, die mit ihren Stimmen mehrere Millionen von Fan-Herzen erobert haben und gerne durch ihre Extravaganz auffallen. 

Die Ähnlichkeit zwischen den beiden Pop-Sternchen zeigt sich allerdings nicht nur in den Karrieren, sondern auch in ihren Familien. So zeigte sich Lourdes Leon, die Tochter von Madonna, kürzlich auf der New York Fashion Week und saß dort mit langen schwarzen Haaren und großen dunklen Augen in der ersten Reihe. 

Mehreren Twitter-Usern ist dabei eine unverkennbare Ähnlichkeit zur jungen Lady Gaga aufgefallen - Beobachtungen, die sofort mit mehreren Bildern gestützt wurden. „Lourdes Leon und Lady Gaga. Oder sind sie die gleiche Person?“ 

Weitere Ähnlichkeit: Madonna könnte Lady Gagas Mutter sein

Doch damit nicht genug Zufall. Nicht nur, dass Lady Gaga aussieht wie Madonnas Tochter. Madonna sieht auch noch so aus wie die Mutter von Lady Gaga. 

„Lady Gaga sieht aus wie Madonnas Tochter Lourdes und Madonna sieht aus wie Lady Gagas Mutter Cynthia ... Ja, das ist eine Verschwörungstheorie, die mich interessiert“, so ein Twitter-User.

Man könnte zwar, wie ein Twitter-User, denken, Lourdes und Lady Gaga seien die gleiche Person, allerdings gibt es schlagkräftige Beweise dagegen. Die beiden haben sich schon getroffen, es existiert sogar ein gemeinsames Foto. Zwar bringt es eine nette Verschwörungstheorie zum Platzen, die Ähnlichkeit wird allerdings erneut unterstrichen. 

Auch Til Schweiger machte kürzlich auf eine witzige Ähnlichkeit aufmerksam. Sein Vater sieht demnach aus wie eine „Simpsons“-Figur. Auch Palina Rojinski spielte schon mit gewissen Körperteil-Ähnlichkeiten und lockte ihre Fans damit auf die falsche Fährte. Diesmal postete sie allerdings kein „Maurer-Dekolleté“

ta

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare