Zweite Chance auf RTL

Nach verkorkster Premiere: So aufgeregt war Victoria Swarovski vor „Let‘s Dance“

+
Victoria Swarovski und Daniel Hartwich mit den Kandidaten von Let's Dance.

Nach dem heftig kritisierten Auftritt von Victoria Swarovski bei „Let‘s Dance“, war die 24-Jährige mächtig nervös vor ihrer zweiten Chance. 

München - Es war eine Premiere zum Weglaufen, als Victoria Swarovski am vergangenen Freitag ihr Debüt als Moderatorin von „Let‘s Dance“ feierte. Die 24-Jährige machte grammatikalische Fehler am laufenden Band und ließ sich zu oft und zu leicht aus dem Konzept bringen und von ihrer Moderation ablenken, so dass die Zuschauer sich bereits während der Sendung Sylvie Meis zurück wünschten, in deren große Fußstapfen Swarovski getreten war.

Victoria Swarovski im Interview: „Ich bin auf jeden Fall aufgeregt“

Verständlich, dass die Moderatorin sich - nach so viel Häme und Spott aus dem Internet und auch von Kollegen aus dem TV-Business - sicherlich im Hinblick auf die zweite Folge der Sendung verunsichert fühlte.

Im Interview mit der Bild spielte Swarovski aber die Abgeklärte und schaute erhobenen Hauptes in die Zukunft: „Ich bin auf jeden Fall aufgeregt, aber das gehört dazu. Ich freue mich sehr auf die 14 Tänze heute Abend und bin gespannt, wie sich die Promis nach nur einer Woche Training schlagen werden.“, so die 24-Jährige

Auch in der zweiten Show läuft nicht alles rund: Ausfall bei „Let‘s Dance“

Hunderprozentig rund lief aber auch die zweite Show bei „Let‘s Dance“ nicht. Das lag schon allein daran, dass Swarovskis Moderationskollege Daniel Hartwich krankheitsbedingt flach liegt und durch Oliver Geissen ersetzt werden musste. Kein Problem aber für die viel kritisierte Moderatorin: „Olli ist ein absoluter Profi, er wird das super machen und Daniel gebührend vertreten.“, sagte Swarovski noch vor der Show.  

What a day... thank you #letsdance2018 #krissimeineperle

Ein Beitrag geteilt von Victoria Swarovski (@victoriaswarovski) am

Vor der Sendung war allen klar: Mit einem souveränen Auftritt im zweiten Versuch könnte die Kristallerbin eventuell ihre Fehltritte aus der ersten Show vergessen machen. Eine weitere Pannen-Show könnte aber dazu führen, dass Swarovski bei den Zuschauern endgültig unten durch ist.

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.