Australische Schauspielerin

Margot Robbie startet Hollywoodkarriere mit Ohrfeige

+
Mit einer spontanen Ohrfeige beim Casting für "The Wolf of Wall Street" hat Margot Robbie den Regisseur Martin Scorsese beeindruckt. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Margot Robbie ist in Hollywood angekommen. Ihre Rolle in "I, Tonya" brachte der australischen Schauspielerin eine Oscar-Nominierung ein. Der Ursprung ihres Erfolgs liegt in einer improvisierten Casting-Szene.

München/Berlin (dpa) - Die Karriere der australischen Schauspielerin Margot Robbie (27; "I, Tonya") begann nach eigenen Worten mit einer Ohrfeige. "Das war beim Casting für "The Wolf of Wall Street", damals war ich noch neu in Hollywood", sagte sie der "Süddeutschen Zeitung".

Als sie aufgerufen worden sei, hätten da Regisseur Martin Scorsese und Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio gestanden. "Sie baten mich, eine Szene mit Leonardo zu improvisieren, in der wir uns streiten, und da habe ich ihm in der Aufregung spontan eine runtergehauen." Genau das habe Scorsese so gut gefallen, dass er sie engagiert habe. Margot Robbie war für ihre Rolle in der Eislauf-Satire "I, Tonya", die jetzt auch in deutschen Kinos zu sehen ist, für den Oscar nominiert.

I, Tonya

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.