Mehr gemeinsame Zeit

Maschmeyer zieht zu Ferres nach München

+
Die Schauspielerin Veronica Ferres und ihr Mann, der Unternehmer Carsten Maschmeyer, wollen keine Fernsbeziehung mehr und ziehen zusammen. Foto: Britta Pedersen

Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer wollen nicht mehr zwei Wohnsitze haben. Der Unternehmer verlässt dafür die Stadt, in der er Karriere machte.

Hannover (dpa) - Der Unternehmer Carsten Maschmeyer (58) zieht zu seiner Ehefrau Veronica Ferres und deren Tochter nach München. "Ein Ehepaar gehört doch zusammen" sagte die 52 Jahre alte Schauspielerin dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Ferres und ihr Mann wollten die knappe Zeit, die sie gemeinsam haben, nicht mehr auf zwei Wohnsitze verteilen. Maschmeyer wohnte bisher in Hannover.

Den Kontakt zu den Freunden in der niedersächsischen Hauptstadt wolle das Paar aufrecht erhalten, sagte der Unternehmer dem RND. "Wir treffen uns in jüngster Zeit sowieso öfter auf Terminen in anderen Städten als hier." Er werde immer gern an Hannover zurückdenken. 

In Hannover hatte Maschmeyer studiert und es anschließend zum erfolgreichen Unternehmer gebracht. 2014 heiratete er standesamtlich in Hannover Veronica Ferres. Nach der kirchlichen Hochzeit gab es dann in Nizza ein großes Fest.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Brutaler Angriff – Zwei Hunde beißen Enzo fast zu Tode! 

Brutaler Angriff – Zwei Hunde beißen Enzo fast zu Tode! 

Stau-Falle Kurfürsten-Anlage: Chaos rund um Hauptbahnhof!

Stau-Falle Kurfürsten-Anlage: Chaos rund um Hauptbahnhof!

Autofahrer aufgepasst: Felder an A6 brennen!

Autofahrer aufgepasst: Felder an A6 brennen!

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Hoffe sucht den Super-Trainer! Wer wird der Nagelsmann-Nachfolger?

Hoffe sucht den Super-Trainer! Wer wird der Nagelsmann-Nachfolger?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.