Oscar nominierter Schauspieler

„Men in Black“-Star tot: Schauspieler Will Smith mit fragwürdigem Wortspiel nach Todesmeldung

+
Rip Torn spielte bei "Men in Black" die Rolle von Agent Z.

Der Schauspieler Rip Torn ist am Dienstagabend im Alter von 88 Jahren gestorben. Der Amerikaner wurde vor allem durch seine Rolle in „Men in Black“ weltberühmt.

Lakeville - Der Schauspieler Rip Torn ist in seinem Haus in Lakeville, Conneticut gestorben. Das bestätigte ein Vertreter des Schauspielers gegenüber dem Magazin "Variety". Torn wurde 88 Jahre alt. Seine Familie sei bei ihm gewesen sein.

Rip Torn wurde durch Rolle in „Men in Black“-Reihe weltberühmt

Seit Mitte der 50er spielte er in zahlreichen Filmen mit. 1983 wurde er sogar für seine Rolle in „Cross Creek“ für den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert. Weltweite Bekanntheit erlangte er aber erst Ende der 90er als er Agent-Z in der „Men in Black“-Reihe spielte. Für seine Rolle als Artie in der „Larry Sanders Show“ wurde er sechs Mal in Folge für einen Emmy nominiert.

„Men in Black“-Star gestorben: Will Smith verabschiedet sich von Rip Torn

Sein Kollege und „Men in Black“-Hauptdarsteller Will Smith verabschiedete ihn auf Instagram mit den Worten „R.I.P. Rip“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

R.I.P. Rip

Ein Beitrag geteilt von Will Smith (@willsmith) am

md

Die beliebte Schauspielerin Lisa Martinek ist im Italien-Urlaub unerwartet verstorben. Nun verstarb mit Denise Nickerson ein Kinderstar aus dem Film „Willy Wonka und die Schokoladenfabrik“. 

Video: "Men in Black"-Star Rip Torn ist tot

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare