Fastnachtsdienstag

Narren lassen sich mit Kretschmann Froschkutteln schmecken

+
Mit Genuss dabei: Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Foto: Felix Kästle

Das Froschkuttelessen hat eine lange Tradition. Immer auch dabei: Fastnachts-Fan Winfried Kretschmann.

Riedlingen (dpa) - Es ist ein Frühstück, das wohl nicht jedem schmecken würde: Mit rund 300 Narren hat sich Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (69) am Fastnachtsdienstag eine ordentliche Portion Froschkutteln schmecken lassen.

Wie schon seit mehr als 40 Jahren gesellte sich der Grünen-Politiker zu der Brauchtumsveranstaltung seiner Narrenzunft Gole in Riedlingen. Zuvor waren die Männer im Gänsemarsch durch die Straßen gezogen.

Froschkutteln sind übrigens keine Innereien vom Frosch, sondern von Rind und Schwein - dazu kommen nach Angaben von Metzger Hansjörg Hagmann noch Mehl, eine Gewürzmischung und Wein. 150 Kilogramm durften die Teilnehmer am Dienstag verdrücken.

Das Froschkuttelnessen - bei dem Frauen übrigens nicht erwünscht sind - wird nach Angaben der Zunft seit 1829 veranstaltet. Dieses Jahr findet es bereits zum 189. Mal statt.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Akute Gefahr nach Bombenfund in Dresden - Polizei fährt neue Strategie

Akute Gefahr nach Bombenfund in Dresden - Polizei fährt neue Strategie

20 km/h zu schnell: Trotz Blitzerfotos werden diese Raser nicht bestraft

20 km/h zu schnell: Trotz Blitzerfotos werden diese Raser nicht bestraft

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.