Aufruf auf Twitter

Nichte von Britney Spears in Klinik: „Betet für Maddie“

+
Britney Spears betet für ihre Nichte Maddie.

New Orleans - Britney Spears hofft auf göttliche Hilfe für ihre achtjährige Nichte: Die kleine Maddie liegt nach einem Unfall in der Notaufnahme.

Britney Spears hofft, dass göttliche Hilfe die achtjährige Tochter ihrer Schwester Jamie Lynn wieder gesund werden lässt. Die kleine Maddie liegt nach einem Unfall in ihrem Quad im kritischen Zustand in der Notaufnahme in New Orleans.

Die Zweitklässlerin war in ihrem Polaris ATV auf einem Feldweg in Louisiana 100 Meter vor ihren Eltern hergefahren. Laut Polizeisprecher versuchte das Mädchen mit zu hoher Geschwindigkeit eine Pfütze zu umkurven. Das Quad kam ins Schleudern und krachte mit dem Dach nach unten in einem Teich. Spears und ihr Ehemann Jamie Watson versuchten vergeblich, ihre im Wasser versunkene Tochter aus dem Gurt zu befreien. Das gelang erst den Rettungssanitätern, nachdem Maddie bereits mehrere Minuten ohnmächtig unter Wasser gewesen war.

Meistgelesen

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

Das große Finale! Wo gibt's in Heidelberg die beste Shisha-Bar?

Das große Finale! Wo gibt's in Heidelberg die beste Shisha-Bar?

Grausam: Mann wirft Hund mit Stein am Hals ins Meer

Grausam: Mann wirft Hund mit Stein am Hals ins Meer

Heidi Klum und Tom Kaulitz getrennt? Jetzt tritt Papa Günther vors Mikrofon und spricht 

Heidi Klum und Tom Kaulitz getrennt? Jetzt tritt Papa Günther vors Mikrofon und spricht 

"Bachelorette" 2018: Nadine Klein lernt die Männer kennen - dieser Kandidat überzeugt sie sofort

"Bachelorette" 2018: Nadine Klein lernt die Männer kennen - dieser Kandidat überzeugt sie sofort

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.