Ottifant für 70 Cent

Otto Waalkes: Eigene Briefmarke ist ein Traum

+
Da lacht der Ottifant. Foto: Ottifant Productions

Für Otto Walkes ist ein Traum wahr geworden. Seinen Ottifanten gibt es jetzt als Sondermarke. Ganz klar, was er jetzt zukünftig auf die Briefe klebt, um die Fanpost zu beantworten.

Berlin (dpa) - Komiker Otto Waalkes (68) ist stolz, dass sein Markenzeichen - der Ottifant - eine Briefmarke der Deutschen Post schmückt.

"Es war eigentlich immer schon ein Traum, eine eigene Briefmarke zu gestalten. Jetzt hat die Deutsche Post in ihrer unendlichen Weisheit endlich mal dieselbe Idee. Das wurde auch Zeit", sagte der norddeutsche Blödel-Barde der Deutschen Presse-Agentur.

Der Comic-Elefant, seit mehr als 40 Jahren eines von Waalkes' Markenzeichen, ist Motiv einer 70-Cent-Sondermarke, die seit Mittwoch ausgegeben wird. Im Hintergrund ist der Leuchtturm im ostfriesischen Pilsum zu sehen. Der rot-gelb-gestreifte Turm an der Nordseeküste wurde durch den Komiker bekannt, unter anderem durch den Film "Otto - Der Außerfriesische".

Der 68-Jährige schreibt eigenen Angaben zufolge noch oft Briefe. "Ich habe immer noch Fanpost im Briefkasten, die ich selbst schriftlich beantworte, inklusive einer Ottifanten-Zeichnung. Das wird sogar immer mehr. Das ist wie bei der guten alten Vinyl-Platte: Retro ist ja in". Zu der Marke gibt es in Ottos Heimatstadt Emden auch einen Postsonderstempel, kündigte eine Sprecherin der Post in Hamburg an.

Meistgelesen

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden

WM 2018: Wie muss Deutschland spielen, um ins Achtelfinale zu kommen?

WM 2018: Wie muss Deutschland spielen, um ins Achtelfinale zu kommen?

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland

Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln

Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.