1. Heidelberg24
  2. People

Amira forderte Oliver Pocher zum Auszug aus Pietro Lombardis Haus auf: „Krass dazu gedrängt“

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

Amira Pocher wollte endlich bei Pietro Lombardi ausziehen und drängte Oliver Pocher dazu, auf einer Baustelle zu leben
Amira Pocher wollte endlich bei Pietro Lombardi ausziehen und drängte Oliver Pocher dazu, auf einer Baustelle zu leben © Screenshot/Instagram/amirapocher/dpa | Tobias Hase

Mitte Februar kehrten Amira und Oliver Pocher in ihr Eigenheim zurück. Doch wenn es nach dem Comedian gegangen wäre, hätte die Familie noch weitere Monate bei Kumpel Pietro Lombardi gehaust. Denn wie Amira innerhalb ihres Podcasts nun enthüllt, sei sie diejenige gewesen, die ihre Familie zum Auszug „gedrängt“ hätte.

Köln - Amira Pocher könnte derzeit kaum glücklicher sein: Nach über sieben Monaten, in denen sie und ihr Mann Oliver Pocher aufgrund der Flutkatastrophe im Haus von Pietro Lombardi unterkamen, konnten sie endlich wieder in ihr Eigenheim ziehen. Doch wenn es nach dem Komiker gegangen wäre, hätte die Familie wohl noch länger das Domizil des Sängers bewohnt. Denn die diesjährige „Let‘s Dance“-Kandidatin enthüllte nun, dass sie ihren Mann „krass dazu gedrängt“ habe, aus dem Luxushaus auszuziehen, wie tz.de berichtet.

Amira und Oliver Pocher leben derzeit auf einer Baustelle

Im Sommer 2021 zerstörte die Flutkatastrophe das Eigenheim von Amira und Oliver Pocher. Pietro Lombardi fackelte daraufhin nicht lange und überließ seinem Kumpel samt Familie ganz uneigennützig sein Luxus-Domizil. Mitte Februar kehrte das TV-Paar dann wieder in die eigenen vier Wände zurück. Doch fertig ist das Haus noch lange nicht.

Das Haus der Pochers gleicht noch immer einer Baustelle - derzeit wird der Fahrstuhl eingebaut
Das Haus der Pochers gleicht noch immer einer Baustelle - derzeit wird der Fahrstuhl eingebaut © Screenshot/Instagram/amirapocher

Denn die Schäden an ihrem Eigenheim sind noch immer nicht vollständig behoben und die Familie haust derzeit auf einer wahren Baustelle. Doch Amira Pocher schien dies egal zu sein und setzte alles daran, nach knapp sieben Monaten bei Pietro Lombardi auszuziehen.

Amira Pocher drängte Oliver Pocher zum Auszug

„Ich war, glaube ich, die Einzige, die so krass dazu gedrängt hat“, enthüllt die diesjährige „Let‘s Dance“-Kandidatin innerhalb des Podcasts „Die Pochers hier!“ Denn Göttergatte Oliver Pocher schien nicht ganz so begeistert davon zu sein, für die nächsten Monate auf einer Baustelle zu leben.

„Ich habe gesagt, es macht keinen Sinn auf einer Baustelle zu leben, so wie es aktuell der Fall ist. Jetzt ist es schon wirklich extrem. Momentan haben wir eine Herdplatte beziehungsweise eine Kochplatte, die ich bei der Metro gekauft habe. Wir haben kein fließendes Wasser. Es wird in irgendwelchen Badewannen abgespült. Die Terrasse wird komplett auf links gedreht …“, gibt der Komiker den Zuhörern zu verstehen.

Amira Pocher ist derzeit bei Let‘s Dance

Doch Amira Pocher schien es anders zu sehen und setzte sich am Ende durch. Die hübsche TV-Moderatorin hat derzeit nicht nur mit der Baustelle zu Hause zu kämpfen, sondern auch mit dem Tanztraining. Erst kürzlich beschwerte sie sich über das Corona-Chaos bei Let‘s Dance.

Verwendete Quellen: Podcast/„Die Pochers hier!“

Auch interessant

Kommentare