Wieder unterwegs

Prinz Harry und Meghan Markle überraschend in Nordirland

+
Der britische Prinz Harry (r) und seine Verlobte Meghan Markle auf dem Weg zu einer Veranstaltung der von Jugendlichen geleiteten Friedensinitiative "Amazing the Space". Foto: Niall Carson

Der britische Prinz und seine zukünftige Frau auf Stippvisite in Belfast. Dort sprachen sie unter anderem mit Jugendlichen über deren Friedensaktivitäten.

Belfast (dpa) - Knapp zwei Monate vor ihrer Hochzeit sind Prinz Harry und Meghan Markle am Freitag nach Nordirland gereist. In Belfast, der Hauptstadt des britischen Landesteils, sprachen sie unter anderem mit Jugendlichen über deren Friedensaktivitäten.

Auch der Besuch eines Pubs und des Titanic-Museums standen auf dem Programm. Aus Sicherheitsgründen war der Besuch zuvor nicht angekündigt worden.

Prinz Harry (33) und Meghan (36), die einen cremefarbenen Mantel und einen grünen Rock trug, hatten sich in den vergangenen Wochen bereits in anderen Landesteilen vorgestellt. So waren sie im walisischen Cardiff, im schottischen Edinburgh und im englischen Birmingham.

Spannungen zwischen Katholiken und Protestanten spiegeln sich noch heute im Stadtbild von Belfast wider: Fast 100 Mauern und Metallzäune trennen Konfessionen und Wohnviertel voneinander. Während des Nordirlandskonflikts starben tausende Menschen. Erst das Karfreitagsabkommen beendete 1998 offiziell den Konflikt.

Meistgelesen

Mehrere Täter sprengen Geldautomat in Rhein-Neckar-Zentrum

Mehrere Täter sprengen Geldautomat in Rhein-Neckar-Zentrum

Autofahrer tappen in Blitzerfalle - weil sie von Verkehrsschild getäuscht werden

Autofahrer tappen in Blitzerfalle - weil sie von Verkehrsschild getäuscht werden

Frau bestellt Sauna-Hut bei Amazon - und erhält Schockierendes

Frau bestellt Sauna-Hut bei Amazon - und erhält Schockierendes

Rentner missachtet rote Ampel: Junge Frau (19) schwer verletzt

Rentner missachtet rote Ampel: Junge Frau (19) schwer verletzt

Golf mit Grill: Dieses skurrile Auto ist zu haben!

Golf mit Grill: Dieses skurrile Auto ist zu haben!

Nach Frontalcrash auf der B54: Drei Menschen schweben in Lebensgefahr

Nach Frontalcrash auf der B54: Drei Menschen schweben in Lebensgefahr

Kommentare