Rhea Harder wird oft für Polizistin gehalten

+
Rhea Harder bei der "José Carreras Gala" im Europapark in Rust. Foto: Patrick Seeger

Rust (dpa) - Die Schauspielerin Rhea Harder (38) wird bei Dreharbeiten für die ZDF-Vorabendserie "Notruf Hafenkante" oft für eine echte Polizistin gehalten.

"Wenn ich fürs Fernsehen in Uniform bin, sprechen mich sehr häufig Passanten an", sagte sie am Freitag in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. "Ich muss mich dann Fragen stellen, etwa zu Parkverboten oder zur Feinstaubplakette am Auto."

Erst auf den zweiten Blick werde den Leuten klar, dass sie keine Polizistin sei. "Die schauen zuerst auf die Uniform und übersehen dann die Kameras." Harder verkörpert in der wöchentlichen Serie seit dem Start 2007 eine Polizeibeamtin. Sie spielt in Hamburg.

Notruf Hafenkante

Video

"Mumie": Schwangere Caroline Beil (50) wird heftig beleidigt

"Mumie": Schwangere Caroline Beil (50) wird heftig beleidigt

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben
Video

Babybauch-Zoff: Disst Pocher hier Ex-Frau Sandy?

Babybauch-Zoff: Disst Pocher hier Ex-Frau Sandy?

Kommentare