Britisches Königshaus

Royale Hochzeit: Prinz William soll Trauzeuge werden

+
Harry heiratet und William ist der Trauzeuge. 

Bei der Hochzeit von Prinz William mit Kate Middleton war Prinz Harry der Trauzeuge. Jetzt revanchiert sich der ältere Bruder.

London/Windsor - Prinz William (35) soll der Trauzeuge für seinen Bruder Prinz Harry (33) bei dessen Hochzeit mit Meghan Markle (36) sein. Das teilte der Kensington-Palast am Donnerstag mit. Das Paar will sich am 19. Mai in der St.-Georgs-Kapelle in Windsor das Jawort geben.

William freue sich, seinem Bruder bei dem Traugottesdienst zur Seite zu stehen, hieß es in der Mitteilung. Überraschend ist die Entscheidung nicht, Prinz Harry war bei der Hochzeit von William und Herzogin Kate im Jahr 2011 Trauzeuge seines Bruders gewesen. Wer Markles Brautjungfer wird, ist noch nicht bekannt.

Hier finden Sie alle Infos, wie Sie die Hochzeit von Prinz Harry und Megan Markle am 19. Mai live im TV und Live-Stream sehen. 

Wer steht auf der Gästeliste bei der royalen Hochzeit von Prinz Harry und US-Schauspielerin Meghan Markle werden einige bekannte Gesichter fehlen und das aus Prinzip. 

In der St. George’s Chapel im Schloss Windsor treten Prinz Harry und Megan Markle vor den Altar. Welche Musik bei der Zeremonie gespielt wird, hat der Kensington Palast schon verraten.

Prinz William und Herzogin Kate haben mit der Geburt von Royal Baby Nummer 3 vor der Hochzeit ganz schön vor Wirbel gesorgt. Besonders das Warten auf den Namen für den Mini-Prinz sorgte für außergewöhnliche Spannung. 

dpa/ ml

Meistgelesen

GNTM-Finale im Couchticker: Und Germany‘s Next Topmodel ist ...

GNTM-Finale im Couchticker: Und Germany‘s Next Topmodel ist ...

GNTM 2018: Welche Kandidatin wurde Germany‘s Next Topmodel?

GNTM 2018: Welche Kandidatin wurde Germany‘s Next Topmodel?

Tom Kaulitz beim GNTM-Finale - Das sagte der Musiker nach der Show

Tom Kaulitz beim GNTM-Finale - Das sagte der Musiker nach der Show

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.