Auf sich allein gestellt

„Bauer sucht Frau“-Schock: Warum lässt Gerald seine Anna allein in der Wildnis zurück?

+
Anna und Gerald leben gemeinsam in Namibia - doch nun muss Anna alleine in der Wildnis auskommen. 

„Bauer sucht Frau“-Anna schockt ihre Fans mit einsamen Foto aus der Wildnis. Aus diesem Grund ist Bauer Gerald nicht an ihrer Seite.

Namibia - Sengende Hitze, weites Land, wilde Tiere und mittendrin: „Bauer sucht Frau“-Star Anna Heise (28, „Bauer sucht Frau“-Drama: Geralds Anna beichtet Schock-Diagnose). Keine ganz ungefährliche Situation! Zumal Anna ganz alleine in der freien Natur unterwegs ist und sich vor Ort noch nicht allzu gut auskennen dürfte. Schließlich ist sie erst im Sommer nach Namibia gezogen. Da drängt sich eingefleischten Fans der gebürtigen Polin natürlich sofort die Frage auf, wo denn ihr frisch angetrauter Ehemann, Bauer Gerald (33) ist, der in Namibia eine Farm ("Bauer sucht Frau"-Anna verlässt Namibia alleine! Fans haben dunklen Verdacht) betreibt. Die beiden haben erst im Juli dieses Jahres geheiratet („Bauer sucht Frau“: Intime Privataufnahmen von Anna und Gerald aufgetaucht), sind seitdem unzertrennlich. 

Anna und Gerald: Das „Bauer sucht Frau“-Traumpaar hatte schon immer zu kämpfen

Kennengelernt haben sich Anna und Gerald 2017 in der 13. Staffel der beliebten RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“. Mit ihrer sympathischen Art wurden sei schnell zu absoluten Publikumslieblingen. Nicht zuletzt auch, weil ihre Liebe schon einige Hindernisse überwinden musste. Galt es zunächst die Herausforderungen einer Fernbeziehung zu meistern, musste das Paar auch eine noch eine gesundheitliche Tragödie verkraften. Denn Bauer Gerald leidet unter einer Nervenkrankheit, dem sogenannten Guillain-Barré-Syndrom. Es verursacht Taubheitsgefühle in den Armen und Beinen und kann sogar zum Tod führen. Böse Zungen unter ihren Followern unterstellten Gerald sogar, er habe seine Krankheit bloß erfunden. Nach ihrem Umzug nach Afrika musste Anna, die jahrelang in der Ruhrmetropole Essen lebte, gegen ihr Heimweh ankämpfen.

„Bauer sucht Frau“-Traumpaar Anna und Gerald auf ihrer Farm in Namibia

„Bauer sucht Frau“-Paar: Anna vermisst Gerald

Da steht sie also nun, die „Bauer sucht Frau“-Anna - allein in weiter Landschaft. Fans dürften sich große Sorgen machen: Wieso lässt Gerald sie alleine in der Wildnis? Mit feuchtem Haar (schweißgebadet oder frisch geduscht?) und blickt mit leicht dunkel unterlaufenen Augen durch ihre eckige Brille in die Kamera. „Schatz, ich vermisse dich jetzt schon“ ist in ihrer Bildbeschreibung zu lesen. Annas Gesicht ziert allerdings ein breites Grinsen. Sieht so etwa eine verlassene Frau aus, die sich mutterseelenallein fühlt? Wer sich ihren Kommentar zum Foto aufmerksam durchliest kommt schnell auf des Rätsels Lösung.

Ihr Mann, Bauer Gerald, kann Annas Faszination beim Blick auf Namibias wundervolle Tierwelt leider nicht teilen, da er „fleißig arbeiten muss.“, wie Anna verkündet.  

„Bauer sucht Frau“: Gerald darf seine Anna einfach nicht alleine lassen

Dass die sich selbst als tollpatschig bezeichnende Anna das Unglück immer dann anzuziehen scheint, sobald sie mal alleine ist, hat sie erst Mitte Oktober unter Beweis gestellt, als „Bauer sucht Frau“-Gerald mal wieder nicht zu Hause sein konnte. Wenn Gerald schon das Frühstück mit den Elefanten genießen kann, dann hoffentlich nach einem harten Arbeitstag doch wenigstens den Sonnenuntergang - das hat nämlich bei den den beiden inzwischen schon Tradition.

Auch interessant: Schock bei „Bauer sucht Frau“ - RTL-Traumpaar geht schon jetzt getrennte Wege

Sven Barthel

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare