Traditionspflege

Tausende Menschen wollen die Alphörner hören

+
Alphornbläsertreffen bei strahlendem Sommerwetter. Foto: Stefan Puchner

In Markt Rettenbach war am Sonntag richtig was los. Rund 300 Musiker beschallten die Gegend mit ihren staksigen Instrumente. Und auch der Sonne schien das zu gefallen.

Markt Rettenbach (dpa) - Beim Allgäuer Alphornbläsertreffen in Markt Rettenbach haben am Sonntag etwa 300 Musiker aufgespielt. Der jüngste von ihnen war 14 Jahre alt - der älteste 88.

Mehrere tausend Zuschauer lauschten der traditionellen Blasmusik von 35 Gruppen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bei strahlendem Sonnenschein stimmten die Musiker die alpinen Klassiker "Alpenruf", "Allgäuer Hirtenruf" und "Abendruhe" an.

Alfons Weber, der Bürgermeister der Gemeinde, dankte den Musikern, dass sie "in unserer schnelllebigen Zeit die Tracht, das Alphornblasen sowie die Volks- und Blasmusik pflegen".

Meistgelesen

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Live-Ticker: Reus trifft gegen Schweden - Deutschland im Power-Play

Live-Ticker: Reus trifft gegen Schweden - Deutschland im Power-Play

Wegen Pokemon Go muss der Krankenwagen kommen: Zwei Männer geraten in brutale Prügelei

Wegen Pokemon Go muss der Krankenwagen kommen: Zwei Männer geraten in brutale Prügelei

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.