Schlaflos im Weißen Haus

Tom Hanks schenkt Reportern Kaffeemaschine

+
Die Tom-Hanks-Maschine im Weißen Haus - da schmeckt der Kaffee doch gleich nochmal so gut. Foto: Anne Walters

Tom Hanks hat ein Herz für die Korrespondenten im Weißen Haus. Seit Jahren sorgt der Schauspieler schon dafür, dass der Kaffee-Strom nicht versiegt.

Washington (dpa) - Hollywoodstar Tom Hanks ("Schlaflos in Seattle") hat den oft bis in die Nacht arbeitenden Korrespondenten im Weißen Haus für ihren Aufenthaltsraum eine neue Espresso-Maschine spendiert.

"Kämpft weiter für Wahrheit, Gerechtigkeit und die Amerikanische Lebensart", schrieb der Schauspieler in einer Widmung - offensichtlich in Anspielung an das Motto des Comic-Helden "Superman".

Es ist nach Auskunft von langjährigen Reportern im Weißen Haus bereits die dritte Kaffeemaschine, die Hanks den Korrespondenten schenkt. 2010 ersetzte er das etwas gebraucht wirkende Gerät von 2004 mit dem Hinweis, dass die Maschine nach jedem Gebrauch gereinigt werden müsse, wie der Sender ABC damals berichtete.

Meistgelesen

WM im Live-Ticker: Das forderten Neuer & Co. bei der Krisensitzung - Russland fast im Achtelfinale

WM im Live-Ticker: Das forderten Neuer & Co. bei der Krisensitzung - Russland fast im Achtelfinale

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs

Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs

Vermisste Sophia: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen - Polizei durchkämmt Waldstück

Vermisste Sophia: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen - Polizei durchkämmt Waldstück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.