Dunkelste Stunde ihres Lebens

Veronica Ferres: „Ich war dem Tod sehr nahe“

+
Veronica Ferres (53) spricht über eine ganz schlimme Erfahrung in ihrem Leben. 

Veronica Ferres (53) ist knapp dem Tod entgangen. Jetzt spricht die Schauspielerin das erste Mal über die wohl ihre schlimmste Stunde ihres Lebens.

München - Schauspielerin Veronica Ferres war nach eigenen Worten bereits dem Tod sehr nahe. Vor Jahren sei sie von jetzt auf gleich wegen einer Meningitis (Hirnhautentzündung) ins Koma gefallen. Es sei nicht sicher gewesen, dass sie überlebe, sagte die 53-Jährige demMagazin „Bunte“.

So erlebte Veronica Ferres den Schock-Moment

„Dazuliegen, meine Mutter stand am Fußende des Bettes, mit ihr sprechen zu wollen und es kommt nichts - da wusste ich, es ist ernst. Ich war dem Tod sehr nahe.“ Nur weil der Notarzt sofort eine Rückenmarkspunktion durchgeführt habe, sei sie 1999 gerettet worden.

Zu ihrem ersten gemeinsamen Interview haben Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer Familienzuwachs mitgebracht. Der sieht aber anders aus, als viele vielleicht denken. Knapp ein Jahr nach dem Vorfall dürfte es der Schauspieler jedoch bedeutend besser gehen: Auf Instagram gratuliert Veronica Ferres ihrer Tochter zum 18. Geburtstag.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare