Ab Ende 2017 in Betrieb

Deutsche Bahn präsentiert ICE der vierten Generation

Deutsche Bahn, ICE 4
1 von 17
Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, und Verkehrsminister Alexander Dobrindt präsentieren gemeinsam den neuen ICE 4 der Deutschen Bahn in Berlin. 
Deutsche Bahn, ICE 4
2 von 17
Rüdiger Grube präsentiert stolz den neuen ICE 4 der Deutschen Bahn in Berlin. 
Deutsche Bahn, ICE 4
3 von 17
Mit einer Lichtshow und reichlich Konfetti wird der neue ICE 4 der Deutschen Bahn in Berlin vorgestellt. 
Deutsche Bahn, ICE 4
4 von 17
Rüdiger Grube präsentiert stolz den neuen ICE 4 der Deutschen Bahn in Berlin. 
Deutsche Bahn, ICE 4
5 von 17
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) spricht bei der feierlichen Präsentation des neuen Zuges ICE 4 (Baureihe 412) im Hauptbahnhof in Berlin. Noch in diesem Jahr testet die Deutsche Bahn die ersten zwei Züge des Typs ICE 4 im Rahmen einer mehrmonatigen Einführungsphase.
Deutsche Bahn, ICE 4
6 von 17
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) spricht bei der feierlichen Präsentation des neuen Zuges ICE 4 (Baureihe 412) im Hauptbahnhof in Berlin. Noch in diesem Jahr testet die Deutsche Bahn die ersten zwei Züge des Typs ICE 4 im Rahmen einer mehrmonatigen Einführungsphase.
Deutsche Bahn, ICE 4
7 von 17
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) spricht bei der feierlichen Präsentation des neuen Zuges ICE 4 (Baureihe 412) im Hauptbahnhof in Berlin. Noch in diesem Jahr testet die Deutsche Bahn die ersten zwei Züge des Typs ICE 4 im Rahmen einer mehrmonatigen Einführungsphase.
Deutsche Bahn, ICE 4
8 von 17
Vorstellung des neuen ICE 4 der Deutschen Bahn.

Berlin - Er fährt weniger schnell als sein Vorgängermodell, soll aber zuverlässiger sein und den Fahrgästen mehr Komfort bieten. Die besten Bilder des neuen ICE 4 der Deutschen Bahn. 

Mehr zum Thema

Rajoy erstmals seit der Entmachtung Kataloniens in Barcelona

Rajoy erstmals seit der Entmachtung Kataloniens in Barcelona
Video

Darum sollten Zigaretten 11,30 Euro kosten

Darum sollten Zigaretten 11,30 Euro kosten

Jamaika-Unterhändler verhaken sich beim Thema Verkehr

Jamaika-Unterhändler verhaken sich beim Thema Verkehr

Kommentare