Während Debatte im Bundestag

Kinderlos! Fieser SPD-Zwischenruf über Angela Merkel

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Berlin - Staatsminister Micheal Roth (SPD) hat während der Homo-Ehe-Debatte im Bundestag mit dem Verweis auf die Kinderlosigkeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel für einen Eklat gesorgt.

Das war mit Sicherheit nicht die feine englische Art: Bei der Abgeordneten-Debatte im Bundestag wurde am Freitag heftig und emotional darüber diskutiert, homosexuelle Partnerschaften mit der Ehe gleichzustellen und die Ehe-Rechte von Schwulen und Lesben auszuweiten. Bekanntlich stellt sich ein großer Anteil der CDU gegen die Gleichstellung. SPD, Grüne, Linke und die FDP sind dafür. Dem politischen Stellvertreter und wichtigen Mitarbeiter von Außenminister Frank-Walter Steinmeier, Michael Roth, ist die Kontroverse im Bundestag wohl über den Kopf gestiegen.

Roth: "Und was ist mit der Kanzlerin?"

Direkt von der Regierungsbank aus machte er die Kinderlosigkeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Plenum zum Thema. Als der CDU-Abgeordnete Helmut Brandt nämlich gerade seine Argumente gegen die Gleichstellung ausführte, konnte Roth anscheinend nicht mehr an sich halten und rief dazwischen: "Und was ist mit der Bundeskanzlerin?" Bekanntermaßen ist die Kanzlerin langjährig verheiratet, besitzt jedoch keine Kinder.

Im Bundestag sorgte dieser Ausruf für Kritik und Irritationen. Roth gab sich unmittelbar nach der Bundestags-Debatte selbstkritisch. Gegenüber Spiegel Online sagte er: "Ich bedaure den Rahmen meines Zwischenrufs. Ich hätte die Bemerkung als einfacher Abgeordneter machen dürfen, nicht aber als Vertreter der Bundesregierung auf der Regierungsbank". Klar ist, als Staatsminister und Vertreter der Bundesregierung sollte einem solch eine Bemerkung lieber im Hals stecken bleiben.

kus

Mehr zum Thema

Altkanzler Schröder wird Aufsichtsrats-Chef bei Rosneft

Altkanzler Schröder wird Aufsichtsrats-Chef bei Rosneft

UN-Generalsekretär nennt Rohingya-Krise "Alptraum"

UN-Generalsekretär nennt Rohingya-Krise "Alptraum"
Video

Das wären die verherrenden Folgen einer nordkoreanischen Atombombe

Das wären die verherrenden Folgen einer nordkoreanischen Atombombe

Kommentare