SPD-Fraktionschef Oppermann: Steuerumgehung in Europa aufdecken

+
Der Fraktionschef der Sozialdemokraten, Thomas Oppermann. Foto: Britta Pedersen/dpa

Berlin - In der Diskussion um Steuerschlupflöcher dringt SPD- Fraktionschef Thomas Oppermann darauf, zweifelhafte Steuerpraktiken in ganz Europa aufzuklären.

Es gehe nicht nur darum, "die persönliche Verantwortung des neuen EU-Kommissionspräsidenten (Jean-Claude) Juncker für die Situation in Luxemburg aufs Korn zu nehmen", sagte Oppermann der "Welt am Sonntag". Vielmehr müssten auch die Missstände in anderen EU-Mitgliedsstaaten aufgedeckt werden. Steuerdumping in Europa sei ein unerträglicher Zustand.

Oppermann schlug vor, Steuerschlupflöcher für internationale Konzerne zu stopfen und über "Mindeststeuersätze für Unternehmen in der EU" zu diskutieren.

dpa

Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar

Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar

Altkanzler Schröder wird Aufsichtsrats-Chef bei Rosneft

Altkanzler Schröder wird Aufsichtsrats-Chef bei Rosneft

UN-Generalsekretär nennt Rohingya-Krise "Alptraum"

UN-Generalsekretär nennt Rohingya-Krise "Alptraum"

Kommentare