1. Heidelberg24
  2. Promi & Show

Dschungelcamp: Schock für Harald Glööckler – Spinne im Bett giftig?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Südafrika – Harald Glööckler ist noch nicht einmal ins RTL-Dschungelcamp eingezogen – und muss schon vorher eine unliebsame Begegnung mit einer Ekel-Spinne überstehen:

Für viele Fans wäre das schon eine Dschungel-Prüfung! Riesen-Schock für Harald Glööckler (56) am Freitagmorgen (14. Januar) in seinem Luxus-Appartment in Südafrika – eine Woche vor dem Einzug ins Dschungelcamp am 21. Januar (21:30 Uhr). Denn was nicht nur für viele Arachnophobiker, also Leute mit teils panischer Angst vor Spinnen, der absolute Horror ist, hat der Kult-Designer jetzt am eigenen Leib erfahren müssen: Eine eklige Spinne im Bett, die auf ihn zu stürmt und ihn mit großen Augen anschaut!

Fraglich nur, wer mehr Nervengift in sich hat – die Spinne oder der in Gesicht und Achseln mit Botox vollgepumpte Glööckler. Doch Spaß beiseite, denn in Afrika ist der Kontakt mit einer unbekannten Spinne ein womöglich nicht ganz ungefährliches Unterfangen, wie MANNHEIM24* berichtet.

ShowIch bin ein Star – Holt mich hier raus!
SenderRTL
Erstausstrahlung9. Januar 2004
Staffeln15
Jahre2004, 2008–2009, seit 2011
ModeratorenDirk Bach (†; Staffel 1-6), Sonja Zietlow (seit Staffel 1), Daniel Hartwich (seit Staffel 7)
SendetermineTäglich um 22:15 Uhr (außer erste Folge: 21:30 Uhr)

Doch was sagt der Dschungelcamp-Teilnehmer selbst? „Ich war noch nicht im Camp, habe aber schon mit der ersten Spinne Bekanntheit gemacht – im Bett. Habe sie jetzt in das Glas und werde sie draußen in die Freiheit lassen. Sie ist im Bett auf mich zugekrabbelt heute morgen“, kommentiert Glööckler das tierische Erlebnis ganz cool in seiner Instagram-Story. In dem Mini-Video zu sehen ist, wie die Spinne aufgeregt unter dem Glas herumwuselt.

Harald Glööckler: Designer von Natur beeindruckt – „In Afrika ist alles größer!“

Dabei hat es bekennende Tierfreund Harald Glööckler am Rande des wunderschönen Kruger-Nationalparks, wo das Dschungelcamp Corona-bedingt erstmals statt in Australien stattfindet, seit seiner Ankunft in Kapstadt längst mit wesentlich größeren Tieren zu tun bekommen. Bei einer Jeep-Safari hat der in Kirchheim an der Weinstraße lebende Wahl-Pfälzer schon hautnah Löwen, Giraffen und Wasserbüffel bewundern können.

Doch auch eine Afrikanische Riesenschnecke, deren Schneckenhaus locker bis zu 20 Zentimeter haben kann, hat es dem Vegetarier angetan, als er zufällig eine am Wegesrand entdeckt: „Habt Ihr schon einmal so eine große Schnecke gesehen? Ich habe hier mal die Brille daneben gelegt, damit man das mal sieht. Schau mal, so eine riesige Schnecke. Also, in Afrika ist alles größer...“ Wie sich Harald Glööckler in der ersten Folge schlägt, erfährst Du in unserem Ticker!

Dschungelcamper Harald Glööckler hat am Rande des südafrikanischen Kruger-Nationaparks schon allerlei Tiere gesehen.
Dschungelcamper Harald Glööckler hat am Rande des südafrikanischen Kruger-Nationalparks schon allerlei Tiere gesehen. © Philipp Laage/picture alliance/dpa/dpa-tmn; Screenshot Screenshot haraldgloeoeckler_official

Erst kürzlich sind von RTL nach wochenlanger Spekulation alle zwölf Kandidaten für die 15. Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ offiziell bestätigt worden, darunter auch Christin Okpara. Doch jetzt der überraschende Rauswurf noch vor dem Einzug für die 25-Jährige! Welche Promi-Dame stattdessen für Okpara nachrückt, liest Du hier. (pek) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare