1. Heidelberg24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Pascal will endlich Geld verdienen – „Mutter unterstützen“

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Pascal ist schon seit einigen Jahren arbeitslos. Das will der Mannheimer jetzt unbedingt ändern – und wird sogar zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Mit „Hartz und herzlich“ wurde Pascal aus den Benz-Baracken in ganz Deutschland bekannt. Er teilt seinen Alltag mit den Zuschauern vor den heimischen Fernsehern. Geldsorgen, Ämterstress und gesundheitliche Probleme stehen bei Pascal auf der Tagesordnung. Aufgrund seiner Gehbehinderung hat der „Hartz und herzlich“-Darsteller eine Förderschule besucht, diese aber ohne Abschluss abgebrochen. 

SendungHartz und herzlich
DrehortBenz Baracken, Mannheim
SenderRTLZWEI

„Hartz und herzlich“ in den Benz-Baracken: Trotz Praktikum im Supermarkt – Pascal ist arbeitslos

Pascal und seine Familie sind regelmäßig in der RTLZWEI Sozialdoku aus Mannheim zu sehen. Bei der Jobsuche lief es bei dem Benz-Barackler bisher alles andere als rund. Obwohl der „Hartz und herzlich“-Teilnehmer bereits ein Praktikum in einem Supermarkt absolviert hat, ist er arbeitslos. Keine guten Voraussetzungen, um einmal auf eigenen Beinen zu stehen. 

Pascal ist auf der Suche nach einem Job, den er trotz körperlicher Einschränkungen meistern kann. Allerdings hat er seine Fortbildungsmaßnahme, die ihn auf die Jobsuche vorbereiten sollte, schleifen lassen. Nach der Praktikums-Flaute hat Pascal die Zeit genutzt, um seine Bewerbungen fertigzustellen und einen neuen Versuch zu wagen.

„Hartz und herzlich“: Pascal ist auf der Suche nach einem Job – und wird zum Vorstellungsgespräch eingeladen

Prinzipiell hat Pascal viele Möglichkeiten sich zu bewerben und sich nach einem Job umzusehen, doch „man muss natürlich immer abwägen, ob das halt von den Beinen her passt“, verrät der Benz-Barackler in der RTLZWEI-Sendung. Pascal möchte endlich ins Berufsleben einsteigen – und scheint erste Erfolge feiern zu können. Eine seiner Bewerbungen scheint wohl das Interesse eines großen Unternehmens geweckt zu haben.

Der Mannheimer ist überglücklich. Er hat die schwerste Hürde schon überwunden: Die Bewerbungsunterlagen haben überzeugt und Pascal wurde von der Deutschen Bahn zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Auf TikTok teilt er diesen Erfolg mit seinen Followern.

„Hartz und herzlich“: Mit schickem Hemd zum Vorstellungsgespräch – Pascal postet Foto von seinem Outfit

Für das Vorstellungsgespräch hat sich Pascal mächtig herausgeputzt. Normalerweise kennen die „Hartz und herzlich“-Zuschauer den Mannheimer eher in Jogginghose und lockerem Pulli, doch für diesen besonderen Anlass ist Pascal sogar in ein weißes Hemd geschlüpft. Dazu trägt er eine schwarze Hose mit passendem Gürtel.

„Ich habe heute ein Vorstellungsgespräch in Kaiserslautern bei der Deutschen Bahn“, lässt er seine Follower vor wenigen Tagen über Instagram und TikTok wissen. Der Zuschauerliebling ist der Meinung, dass man nicht nur auf Kosten des Staats leben kann und hat sich deshalb ein neues Motto zugelegt: „Von nichts kommt nichts“.

„Hartz und herzlich“ in Mannheim: „Kann meine Mutter unterstützen...“ – Pascal möchte endlich selbst Geld verdienen

Der Verdienst in einem neuen Job würde nicht nur Pascal zugutekommen. Gerne möchte er auch die Familienkasse ein wenig aufbessern: „Ich kann meine Mutter unterstützen. Ich kann meine Schwester unterstützen – also meine andere, die mit den Zwillingen – wenn es da mal eng wird“, gibt Pascal bei „Hartz und herzlich“ preis. 

Ob Janines Bruder neben der Deutschen Bahn noch weitere potenzielle Arbeitgeber im Blick hat, bleibt abzuwarten. Mit oder ohne Job – Pascal ist zur Zeit überglücklich: Der gebürtige Mannheimer ist bis über beide Ohren in ein Fan-Girl der TV-Sendung „Hartz und herzlich“ verliebt. (sik)

Auch interessant

Kommentare