1. Heidelberg24
  2. Promi & Show

Vermisste Scarlett S. (26): Unfall oder Mord? Abstruse Theorien über ihr Verschwinden

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Seit September 2020 wird die Studentin Scarlett S. vermisst. Noch ist unklar, was mit der jungen Frau passiert ist – wilde Theorien erschweren die Ermittlungen über ihr Verschwinden:

Bei „Aktenzeichen XY“ wird der Vermisstenfall der Scarlett S. aus Bad Lippspringe im Schwarzwald neu aufgerollt. Seit dem 10. September 2020 wird die Studentin vermisst. Bis heute konnte nicht geklärt werden, ob die 26-Jährige bei ihrer Wanderung einen Unfall hatte oder Opfer eines Verbrechens geworden ist. Im Laufe der Ermittlungen sind viele Hinweise bei der Polizei eingegangen – darunter abstruse Theorien und sogar eine Anzeige wegen Mordes.

SendungAktenzeichen XY... ungelöst
SenderZDF
ModeratorRudi Cerne
GenreTrue Crime
Erstausstrahlung20. Okt. 1967, ZDF

Scarlett S. seit 2020 vermisst: Wanderstrecke im Schwarzwald teils extrem steil

Die letzten Aufnahmen von Scarlett stammen von einer Überwachungskamera eines Supermarktes in Todtmoos. Vermutlich deckt sich die 26-Jährige dort mit Lebensmitteln ein, bevor sie die letzte Etappe des Schluchtensteigs im Schwarzwald in Angriff nimmt. Der beliebte Wanderweg gilt als anspruchsvoll und die junge Frau ist allein. Ihr Handy schaltet Scarlett offenbar vor der Wanderung aus. Seither fehlt von ihr jede Spur.

Der Leiter der Bergwacht Schwarzwald ist an der Suche nach Scarlett S. beteiligt. Er kennt sich bestens in dem Gebiet aus. Es sei durchaus möglich, dass sie sich selbst in Gefahr gebracht haben könnte und abgestürzt ist. Laut Mathias Albicker, Sprecher des Polizeipräsidiums Freiburg, konnte nicht einmal die Bergwacht das ganze „teils alpin steile“ Gelände durchkämmen.

Scarlett S.: Unfall oder Mord? Abstruse Theorien erschweren Polizeiarbeit

Während der Ermittlungen bittet die Polizei Paderborn um Hinweise zum Verschwinden der 26-Jährigen Scarlett S. aus Bad Lippspringe. Diese kommen auch. Aber teilweise sind die Theorien über die vermisste Scarlett S. so abstrus, dass sie die Polizeiarbeit eher erschweren als zu helfen, wie auch echo24 berichet. „Hellseher, Wünschelrutengänger oder Selfmade-Profiler können den Ermittlern das Leben schwer machen“, sagt Michael Biermann, Sprecher der Polizei Paderborn.

Die Badische Zeitung berichtet über einen Mann, der sich selbst als Seher bezeichnet. Sein erster Tipp wird noch in die Ermittlungen einbezogen. Die Polizei muss allen Hinweisen nachgehen, wie Michael Biermann mitteilt. „Wir haben alle Fakten vorliegen und nutzen alle Möglichkeiten, um professionell zu ermitteln und Suchmaßnahmen zu organisieren.“

Aufnahmen von Scarlett S. (26) aus einem Supermarkt in Todtmoos
Aufnahmen von Scarlett S. (26) aus einem Supermarkt in Todtmoos © Polizeipräsidium Freiburg

Scarlett S.: 26-Jährige bleibt verschwunden – vermutlich kein Mord

Sogar eine Anzeige, nach der Scarlett S. „umgebracht worden sein könnte“, geht ein. Michael Blozik, ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen, erklärt gegenüber dem Südkurier: „Aufgrund einer bei der Kriminalpolizei Paderborn erstatteten Anzeige wurde das Verfahren Anfang August eingeleitet.“ Die bekannten Fakten hätten aber keinen Hinweis auf ein Gewaltverbrechen gegeben.

Gerade auf Social Media versuchen zur Zeit kurz nach dem Verschwinden von Scarlett S. viele selbsternannte Detektive, den Fall auf eigene Faust zu lösen. Aber keiner der Tipps, seriös oder nicht, bringt die Ermittlungen weiter. Auch private Suchaktionen fördern nichts zutage. Scarlett S. ist 2022 noch immer verschwunden, nicht einmal eine Leiche konnte bisher gefunden werden.

Scarlett S.: Unfall oder Mord? „Aktenzeichen XY“ soll Aufklärung bringen

Die Familie hofft auch 2022 noch auf eine Aufklärung des Falls. In der ZDF-Fahndungssendung „Aktenzeichen XY“ wird der Fall der vermissten Scarlett S. erneut aufgerollt. Auf Facebook drücken viele ihre Anteilnahme aus, hoffen, dass die Sendung Licht ins Dunkel bringt: „Endlich wird es in XY gesendet. Ich hoffe, dass ganz viele Hinweise eingehen werden und Scarlett gefunden wird“, schreibt zum Beispiel eine Userin.

Der Fall wird am Mittwoch (29. Juni 2022) um 20:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Die neuen Folgen von „Aktenzeichen XY“ zeigt das ZDF immer einmal im Monat im TV. Die Episoden können aber auch über die ZDF-Mediathek abgerufen werden. Seit Jahren behandelt die Serie ungelöste Fälle. Das sind die ersten Bilder der Sendung Aktenzeichen XY, die seit 1967 im ZDF ausgestrahlt wird. (resa)

Auch interessant

Kommentare