1. Heidelberg24
  2. Promi & Show

Sandra von „Hartz und herzlich“ unglücklich – „Mein Gewicht regt mich auf“

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Da sind es bald sechs! Sandra freut sich darüber, dass die künstliche Befruchtung geglückt ist. Die Schwangerschaftspfunde nimmt sie weniger gelassen:

Rostock ist für viele das perfekte Urlaubsziel an der Ostsee. Doch für die Bewohner des Stadtteils Groß Klein sieht die Lebensrealität oft ganz anders aus. Die Anwohner der Plattenbau-Blöcke haben mit finanziellen und gesundheitlichen Sorgen zu kämpfen. Viele von ihnen beziehen Hartz IV und leben am Existenzminimum. Bei „Hartz und herzlich“ zeigen sie unverblümt ihren Alltag.

„Hartz und herzlich“ in Rostock: Sandra will wieder ein Baby – trotz Sterilisation

Mit „Hartz und herzlich“ wurde Sandra aus Rostock in ganz Deutschland bekannt. In den neuen Folgen der Sozialdoku erfahren die Zuschauer, dass die fünffache Mutter weiteren Nachwuchs erwartet. Damit hat sich Sandra einen Herzenswunsch erfüllt – denn eigentlich hat sich die Rostockerin nach dem fünften Kind sterilisieren lassen. Auch „Hartz und herzlich“-Bekanntheit Michaela hat sich sterilisieren lassen.

Um erneut schwanger zu werden, hat sich die „Hartz und herzlich“-Darstellerin einer kostspieligen Behandlung unterzogen. Schon lange spekulieren die Fans darüber, ob Sandra inzwischen zum sechsten mal Mutter geworden ist. Doch die Fan-Fragen sind bislang unbeantwortet geblieben: „Hartz und herzlich“-Protagonistin verschweigt die Schwangerschaft zunächst.

„Hartz und herzlich“: Sandra beklagt sich über Gewichtszunahme – „mein Gewicht regt mich auf“

Nachdem es lange still um die Bewohner aus Groß Klein war, sind die Rostocker seit dem 16. August wieder bei RTLZWEI zu sehen. In den neuen Folgen spricht Sandra offen über ihre Schwangerschaft – und auch über ihr Gewicht. „Mit der Schwangerschaft läuft soweit eigentlich alles ganz gut. Das Baby bewegt sich extrem“, so Sandra in der neuen Folge voller Vorfreude.

Wie die meisten Schwangeren hat auch Sandra in den ersten fünf Monaten zugenommen. In der neuen Episode verrät sie, wie viel genau: „Größe stimmt, wie es sein muss, Gewicht stimmt, wie es sein muss – nur mein Gewicht regt mich auf. Ich habe jetzt schon wieder 92 Kilo drauf. Ich habe vor der Schwangerschaft 82 gewogen – jetzt habe ich schon 92, innerhalb von 20 fast 22 Wochen“, verrät die Fünffach-Mama.

„Hartz und herzlich“ aus Groß Klein: Sandra verrät den Geburtstermin in der Sozialdoku

Über die Entbindung hat sich die Hartz IV-Empfängerin bereits Gedanken gemacht: „Ich habe mir noch nie diese Rückenspritze geben lassen – bei keiner meiner Geburten. Die sind alle normal geboren“, so Sandra im TV weiter. Auch den Geburtstermin ihres sechsten Kindes gibt sie bei „Hartz und herzlich – Tag für Tag Rostock Groß Klein“ preis.

Sandras Nachwuchs soll am 18. Januar 2022 das Licht der Welt erblicken. Wir erinnern uns: Die neuen „Hartz und herzlich“-Episoden aus Rostock sind im Sommer 2021 gedreht worden. Somit könnte Sandra inzwischen ihren sechsten Sprössling stolz auf dem Arm tragen. Bei Schlager-Star Annemarie Eilfeld gab es erst vor kurzem Nachwuchs, wie tz.de berichtet. (sik)

Auch interessant

Kommentare