1. Heidelberg24
  2. Promi & Show

Willi Herren: Abgebrannter Foodtruck – Ermittler haben düsteren Verdacht 

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

Willi Herren hat sich mit seinem Reibekuchen-Foodtruck einen Kindheitstraum erfüllt. Wenige Tage nach seinem plötzlichen Tod brennt der Anhänger vollständig aus. War DAS die Brandursache?

Willi Herren hatte seinen Foodtruck unter dem Namen „Willi Herren‘s Rievkoochebud“ am 16. April in Frechen (NRW) eröffnet. Unterstützung erhielt der Entertainer dabei von seinen Geschäftspartnern und Freunden Desiree und Jörg Hansen. Die beiden waren es auch, die lediglich vier Tage später besorgt die Polizei alarmierten, nachdem sich Herren stundenlang nicht gemeldet hatte. Beamte fanden die Leiche des 45-Jährigen daraufhin in seiner Kölner Wohnung.

Kurze Zeit nach Willi Herrens Tod hatten seine trauernden Geschäftspartner verkündet, den Reibekuchen-Foodtruck weiterführen zu wollen. Doch dann fiel das einstige Herzensprojekt des verstorbenen Kölners den Flammen zum Opfer. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Zeuge am 3. Mai gegen 22:15 Uhr das Feuer auf dem Parkpplatz in Frechen bemerkt und den Notruf gewählt. Zu diesem Zeitpunkt war das Fahrzeug bereits nicht mehr zu retten. Doch damit nicht genug: Am Tag nach dem Tod von Willi Herren drangen Einbrecher auch in seine Privaträume ein, erbeuteten aus der versiegelten Wohnung mehrere Gegenstände.

Foodtruck des verstorbenen Willi Herren abgebrannt
Foodtruck des verstorbenen Willi Herren abgebrannt © Henning Kaiser/dpa/Screenshot RTL.de/Fotomontage

Seit Kindheitstagen war der Foodtruck Willi Herrens Herzensprojekt. Mit diesem wollte er sich endlich aus der Schuldenfalle befreien. Wie Willi Herrens Geschäftspartner nach dem Brand der Bild-Zeitung mitteilte, soll bei dem Feuer ein Sachschaden von 150.000 Euro entstanden sein. Kurz nach dem Brand hat die Kriminalpolizei einen technischen Defekt nicht ausgeschlossen.

Willi Herrens Foodtruck abgebrannt: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Wie die Bild-Zeitung nun berichtet, soll der Foodtruck jedoch absichtlich angezündet worden sein. Die Beamten gehen von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Anhaltspunkte dafür hätten sich durch die Auswertung von Kommunikationsdaten am Tatort ergeben.

Unter anderem werde Videomaterial von der Tatnacht ausgewertet. In diesem Zusammenhang ermittelt die Polizei wegen des Anfangsverdachts der vorsätzlichen Brandstiftung gegen Unbekannt.

Willi Herren: Witwe Jasmin meldet sich mit emotionalen Worten zurück

Nach der Beisetzung schlagen Willi Herrens Witwe Jasmin Wellen des Hasses entgegen. Laut der Anwältin von Jasmin Herren habe diese wegen der Hass-Kommentare im Netz mittlerweile die Polizei eingeschaltet. „Ich habe für meine Mandantin wegen der gegen sie gerichteten Morddrohungen bereits Anzeige erstattet. Die polizeilichen Ermittlungen laufen also“, zitiert BILD die Anwältin. Jasmin Herren soll sogar bereits einen Verdacht haben, wer die Drohungen gegen sie verbreitet hat.

Erst vor Kurzem hatte sich die 42-Jährige zum ersten Mal seit Wochen wieder auf Social Media zurückgemeldet. Nicht nur der plötzliche Tod ihres Mannes und die Bedrohungen im Netz haben ihre Spuren bei ihr hinterlassen, sondern auch Streitigkeiten mit Willi Herrens Familie. Trotzdem will sie sich bei all denjenigen bedanken, die sie in dieser schweren Zeit unterstützt haben. „Das hier ist gerade die schwerste Zeit meines Lebens und ich habe immer noch nicht alles begriffen, verstanden. Mein Herz will das auch noch nicht“, sagt sie in einem Instagram-Video. (kp)

Auch interessant