Auf Melaten Friedhof

Willi Herren (†45): Witwe Jasmin schockiert nach Grab-Besuch – und erstattet Anzeige

Willi Herren (†45): Erst vor wenigen Tagen wurde der Entertainer beigesetzt. Jetzt hat sich ein öffentlicher Streit zwischen Witwe Jasmin und Tochter Alessia entwickelt: 

Update vom 9. Mai: Im Kreise von 30 Angehörigen und engen Freunden wurde Entertainer Willi Herren am 5. Mai auf dem Promi-Friedhof in Köln beerdigt. Seine Witwe Jasmin war nicht unter ihnen. Schon im Vorfeld hat sie die Organisation der Beerdigung und Trauerfeier Herrens Geschwistern und Kindern überlassen. Sie sei „körperlich und seelisch nicht in der Lage, die Trauerfeier zu organisieren und zu besuchen“, so das Management der 42-Jährigen. Einen Tag später wird Jasim auf dem Melaten-Friedhof gesichtet. Sie wird von einigen engen Freunden und von einem Bodyguard begleitet. Das steht in ihrer letzten Liebesbotschaft an ihren Willi. Lange bleibt diese jedoch nicht liegen. Noch am gleichen Tag entfernt Willi Herrens Tochter Alessia die Schleife. Während sie auf Instagram ihre Beweggründe erklärt, erstattet Witwe Jasmin Anzeige bei der Polizei.

Trauerfeier für Willi Herren (†45): Emotionaler Abschied – doch eine Person fehlt auf Gästeliste

Update vom 28. April: Am 5. Mai findet die Beerdigung von Willi Herren (†45) statt. Wie Bild nun berichtet, wird seine getrennte lebende Ehefrau Jasmin nicht daran teilnehmen. „Jasmin befindet sich zurzeit wieder in ärztlicher Behandlung, ihr geht es nicht gut. Sie schafft das momentan alles nicht“, so das Management der 42-Jährigen. Sie sei „körperlich und seelisch nicht in der Lage, die Trauerfeier zu organisieren und zu besuchen.“ Die Vorbereitungen für die Trauerfeier überlässt Jasmin Herren den Geschwistern sowie den Kindern des Verstorbenen. „Unsere Mandantin hat die Totenfürsorge betreffend ihres verstorbenen Ehemannes Willi Herren auf Wunsch der Familie auf diese übertragen“, bestätigt Jasmin Herren Anwältin gegenüber Bild.

Willi Herren (†45): Beerdigung in Köln – so soll die Beisetzung stattfinden

Update vom 27. April: Nachdem bereits bekannt wurde, dass Willi Herren auf dem berühmten Melaten Friedhof in Köln seine letzte Ruhe finden soll, erfahren seine Fans nun auch, wie sich Familie und Freunde von dem verstorbenen Entertainer verabschieden werden: Wie die BILD berichtet, soll Willi Herren am 5. Mai zu Grabe getragen werden – um Punkt 11:11 Uhr, der Uhrzeit, an der am 11. November traditionell der Karneval beginnt. Bei der Beerdigung von Willi Herren soll nach neuesten Informationen vor allem seine Verbundenheit zu seiner Heimatstadt Köln betont werden – mit kölschen Liedern und den Farben der Stadt. Wie nordbuzz.de berichtet, werden Willi Herrens Geschwister gemeinsam mit Ehefrau Jasmin die Planung der Bestattung übernehmen.*

Willi Herren (†45) tot: Hier soll die Beerdigung stattfinden

Erstmeldung vom 23. April: Der Schock bei Fans und Weggefährten sitzt immer noch tief: Am Dienstag wurde Entertainer Willi Herren (†45) tot in seiner Kölner Wohnung gefunden. Am Donnerstag veröffentlichte die Staatsanwaltschaft das vorläufige Obduktionsergebnis. Demnach habe es keine Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung gegeben, das Ergebnis der chemisch-toxikologischen Untersuchung steht noch aus. Der Leichnam wurde mittlerweile zur Bestattung freigegeben – doch wann und wo wird die Beerdigung von Willi Herren stattfinden?

Wie promiflash.de berichtet, soll Willi Herren auf dem Melaten Friedhof in Köln seine letzte Ruhe finden. Dies sei bereits zu Lebzeiten der Wunsch des Kölners gewesen. Auf dem größten Friedhof Kölns, genauer gesagt auf dem berühmten Friedhofspfad, der sogenannten „Millionenallee“, liegen auch Promis wie der 2012 verstorbene Dirk Bach (†51) begraben. Wann genau die Beerdigung von Willi Herren stattfinden soll, ist allerdings noch nicht bekannt. Auch ist noch völlig unklar, ob die Fans sich aufgrund der aktuellen Corona-Lage überhaupt vor Ort von dem beliebten Entertainer verabschieden dürfen.

Willi Herren soll auf dem Melaten Friedhof in Köln bestattet werden (Symbolfoto)

Zum Thema Beerdigung hat sich auch Willi Herrens Noch-Ehefrau Jasmin Herren jetzt geäußert: Die Witwe des Kölners erklärte auf Instagram, dass es nicht nötig sei, die Beerdigung über Spenden zu finanzieren. Hintergrund waren etliche Fan-Aufrufe zu finanzieller Unterstützung in den Tagen nach dem Tod von Willi Herren. „Ich habe bereits alle finanziellen Angelegenheiten erledigt“, erklärte Jasmin, die seit von ihrem Noch-Ehemann getrennt lebte.

Willi Herren (†45) tot: Genaue Todesursache steht noch nicht fest

Willi Herren war zuletzt in zwei Folgen der Reality-TV-Show „Promis unter Palmen“ zu sehen. Nach seinem plötzlichen Tod stoppte Sat.1 die Ausstrahlung der restlichen Staffel. Freunde des Kölner Ballermann-Sängers und Schauspielers hatten am Dienstagnachmittag die Polizei gerufen, nachdem Herren sich stundenlang nicht gemeldet und auch die Tür nicht geöffnet hatte. Einsatzkräfte fanden den 45-Jährigen leblos in seiner Kölner Wohnung – ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Todesursache soll laut mehreren Medienberichten eine Drogen-Überdosis gewesen sein, was allerdings weiterhin nicht offiziell bestätigt wurde.

Jasmin Herren soll beim Gassigehen mit dem gemeinsamen Hund des Paares vom Tod ihres Noch-Ehemanns erfahren haben und zusammengebrochen sein. Willi Herren hinterlässt zwei erwachsene Kinder – Tochter Alessia (19) und Sohn Stefano (27).

Willi Herren (†45): Kurz nach seinem Tod – Einbruch in Kölner Wohnung

Wie BILD berichtet drangen skrupellose Einbrecher kurz nach dem Tod von Willi Herren in dessen Wohnung in Köln ein, erbeuteten mehrere persönliche Gegenstände. Laut Bericht hätten die Täter das Polizei-Siegel an der Wohnungstür zerstört und unter anderem eine Armbanduhr, Kreditkarten und ein TV-Gerät gestohlen. Die Ermittlungen wegen Diebstahls und Siegelbruch dauern derzeit an. Die Polizei hofft nun, den Tätern durch die gestohlenen Kreditkarten auf die Schliche zu kommen. Es sei bislang unklar, wie die Einbrecher überhaupt in die Wohnung von Willi Herren gelangen konnten. Diese konnte nur mit einer Schlüsselkarte oder durch andere Bewohner des Hauses geöffnet werden. (kab) *MANNHEIM24 und nordbuzz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare