Die Neckarstadt Heidelberg – immer eine Reise wert

Heidelberg, Heimat von Dichtern und Denkern, hat im Laufe der Zeit eine erstaunliche Wandlung vollzogen – ohne dabei an Charme und Charakter zu verlieren.

Seit Hunderten von Jahren ist das Juwel am Neckar eine quirlige Studentenstadt und bei all den neuzeitlichen Errungenschaften, prägt auch heute noch der Geist von Wissen und Erkenntnis Heidelbergs Seele. Doch die ehemalige kurpfälzische Residenzstadt beheimatet nicht nur eine der ältesten Universitäten Deutschlands, sondern hält neben einem breiten Angebot an kulturellen Events und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten auch als Shopping-Ziel und Destination für sportlich Aktive überraschend viel bereit.

Heidelberger Romanze

Kaum eine andere deutsche Stadt wird so sehr mit Romantik in Verbindung gebracht wie Heidelberg. Egal, ob einem dabei zuerst romantische Filmklassiker aus den 50er-Jahren in den Sinn kommen oder Literaten wie Achim von Arnim und Clemens Brentano, wer auf der Suche nach Romantik ist, wird sie hier finden. Wahrzeichen der Stadt und bedeutendste Sehenswürdigkeit ist das Schloss, das rund 80 Meter über Heidelberg thront. Die zum Teil rekonstruierte einstige Residenz der Kurfürsten der Pfalz lockt mit mystischer Atmosphäre und atemberaubendem Blick auf das Neckartal. Wer seine Romanze nicht mehr sucht, sondern bereits gefunden hat, kann in einem der pachtvoll und detailreich wiederhergestellten Säle sogar heiraten. Nicht ganz so hoch hinaus muss man für einen Bummel durch die Altstadt mit ihrem Gewirr aus kleinen Straßen und Gassen. Auf Schritt und Tritt Geschichte atmend entdeckt man hier nicht nur den Marktplatz, den Kornmarkt, die Alte Brücke, die berühmte Universität und den berüchtigten Studentenkarzer, sondern auch gemütliche Cafés und urige Wirtshäuser wie das Lokal „Zum Seppl“, in dem sich seit dem 18. Jahrhundert bereits Generationen von Studenten an den Wänden sowie auf Tischen und Bänken verewigt haben. Zu einem romantischen Spaziergang lädt der rund drei Kilometer lange Philosophenweg ein, vorbei an malerischen Parkanlagen und Gärten, lauschigen Bänkchen und Sitzecken sowie exotischen Pflanzen, die aufgrund des besonderen Klimas hier prächtig gedeihen.

Ein Herz für Kultur

Heidelberg gehört zu den Städten mit den höchsten Kulturausgaben pro Kopf und trägt als einzige deutsche Stadt seit 2014 den Titel UNESCO City if Literature, somit ist es also nicht verwunderlich, dass Einheimische und Besucher sich an einer großen Vielfalt kultureller Einrichtungen und Veranstaltungen erfreuen können. Neben den bedeutenden Baudenkmälern finden sich hier mehr als 20 Museen, Kunstsammlungen und Ausstellungssäle zu den verschiedensten Themen und Bereichen. Dass die Kunstszene auch heute noch sehr lebendig ist, davon zeugen diverse Galerien und Kunstvereinigungen, die regelmäßig Vernissagen und Ausstellungen veranstalten. Filmkunsttheater und Programmkino bieten Cineasten anspruchsvolle Unterhaltung jenseits der bekannten Blockbuster, während Theaterfans die Qual der Wahl zwischen zahlreichen Spielstätten und einem abwechslungsreichen Programm haben. Vor allem das erst 2012 nach umfangreicher Sanierung und Erweiterung wiedereröffnete Theater Heidelberg ist ein wahrer Besuchermagnet und zeigt nicht nur klassisches Schauspiel, sondern auch Musik-, Kinder- und Jugendtheater sowie Tanz und Konzerte. Musikalisch kommt man in Heidelberg auch bei einem Konzert der Heidelberger Philharmoniker oder beim Besuch eines der Musikfestivals auf seine Kosten, die jedes Jahr viele Musikbegeisterte in die Stadt locken.

Einkaufen mit Flair

Wer abseits großer Einkaufszentren ein entschleunigtes Shopping-Erlebnis mit persönlichem Charme sucht, wird in einer der schönsten Fußgängerzonen Europas fündig. Nicht nur bekannte Filialgeschäfte haben sich hier angesiedelt, sondern auch eine Vielzahl kleinerer Boutiquen, individueller Läden und renommierter Fachgeschäfte laden sowohl in der Altstadt, als auch in den benachbarten Vierteln Neuenheim und Bergheim zum entspannten Stöbern ein. Das Angebot reicht dabei von Damen- und Kindermoden über traditionsreiche Herrenausstatter bis hin zu Handwerkskunst, Schreibwaren oder Wohnaccessoires.

Sportlich aktiv

Wem nach so viel Romantik und Kultur der Sinn nach körperlicher Aktivität und sportlicher Betätigung steht, der braucht nicht weit zu fahren, denn die Natur um Heidelberg bietet viele verschiedene Möglichkeiten für Besucher jeden Alters und jeder Konstitution. Der mehr als 500 Meter hohe Heidelberger Hausberg liegt nur rund sieben Kilometer von der Altstadt entfernt und wartet mit Wanderrouten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen auf. Wer lediglich die Aussicht auf die Stadt und das Umland genießen und auf den beschwerlichen Aufstieg lieber verzichten möchte, tauscht den Wanderweg gegen die Bergbahn. Durch den nahe gelegenen Heidelberger Stadtwald führen außerdem nicht nur diverse Themen- und Erlebnispfade, sondern auch ein insgesamt gut 300 Kilometer langes Mountainbike-Streckennetz, das seit vielen Jahren von der wachsenden Szene genutzt und geschätzt wird. Das Gebiet ist Teil des UNESCO Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald, den man zum Beispiel geführt von Rangerinnen und Rangern im Rahmen spezieller Exkursionen genauer erkunden kann. Und natürlich spielt auch der Neckar eine nicht unwesentliche Rolle in der Sportszene Heidelbergs, das aufgrund seiner besonderen Lage und der klimatischen Bedingungen in einer der wärmsten Regionen Deutschlands ein Paradies für Wassersportler bietet.

Anreise und Ausflüge

Heidelberg ist mit allen Verkehrsmitteln gut zu erreichen, zum Beispiel mit dem eigenen PKW über die A5 bzw. die A656 oder bequem und mit etwas Glück auch günstig mit der Bahn. Außerdem liegt der internationale Flughafen Frankfurt weniger als eine Stunde entfernt und auch Busunternehmen bieten regelmäßige Fahrten an. Für alle, die vor Ort flexibel sein oder noch mehr vom Heidelberger Umland entdecken möchten, empfiehlt sich ein Mietwagen, denn die Region hat neben den einzigartigen Naturlandschaften Neckartal und Odenwald unter anderem diverse sehenswerte UNESCO-Welterbestätten wie das Kloster Lorsch, den Kaiserdom Speyer oder das Kloster Maulbronn zu bieten.

Meistgelesen

Nach BASF-Unglück mit fünf Toten: Anklage gegen 62-Jährigen erhoben!

Nach BASF-Unglück mit fünf Toten: Anklage gegen 62-Jährigen erhoben!

Vote mit! Welche Heidelberger Eis-Diele gehört in TOP 3?

Vote mit! Welche Heidelberger Eis-Diele gehört in TOP 3?

Vanessa Mai: Diagnose nach ihrem schweren Unfall ist da

Vanessa Mai: Diagnose nach ihrem schweren Unfall ist da

Exhibitionist befriedigt sich hinter Gebüsch!

Exhibitionist befriedigt sich hinter Gebüsch!

Auto schneidet Motorradfahrer böse - der hält sofort an. Was dann passiert, ist einfach irre

Auto schneidet Motorradfahrer böse - der hält sofort an. Was dann passiert, ist einfach irre

Hausaufgaben zu schwer: Verzweifelter Schüler (10) ruft Polizei

Hausaufgaben zu schwer: Verzweifelter Schüler (10) ruft Polizei

Kommentare