Zusammenfassung der Bluttat

20-Jähriger stirbt vor Polizeirevier in H-Quadraten

+
Dieses Foto zeigt den Tatort direkt vor dem Polizeirevier in H 4.

Am Donnerstagabend eskaliert ein Streit in der Innenstadt, bei dem ein 20-Jähriger vor dem Polizeirevier durch einen Messerstich stirbt. Zeugen erheben schwere Vorwürfe gegen die Beamten der Wache. Haben die zuständigen Polizisten korrekt gehandelt?

Niedergestochen: 20-Jähriger vor Polizeirevier getötet

Gegen 22.30 Uhr kam es in den H-Quadraten der Mannheimer Innenstadt zu einem Streit zwischen mindestens fünf Männern. Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei zufolge habe ein Beamter die Streitigkeiten geklärt und unverzüglich das Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Mannheim auf die schwelende Situation aufmerksam gemacht.

Vor dem Eintreffen weiterer Polizeikräfte soll die Lage ein weiteres Mal eskaliert sein, was den Tod eines 20-jähriger Mannes zur Folge hatte, nachdem er offensichtlich von einem der drei Angreifer in den Hals gestochen wurde. Ein weiter Mann (44), bei dem es sich um den Vater des Getöteten handeln soll, sei ebenfalls attackiert und schwer verletzt worden. Die drei unbekannten Täter konnten fliehen, die Fahndung läuft.

Schwere Vorwürfe: Zeugen glauben, die Tat hätte verhindert werden können.

Mehreren Zeugenberichten zufolge sollen Vater und Sohn panisch um Hilfe schreiend zur Polizeistation gerannt sein, um in Sicherheit zu gelangen, wo sie jedoch mehrere Minuten (die Rede ist von drei bis fünf Minuten) nur eine verschlossene Tür vorgefunden hätten. Weiter heißt es, dass ein Beamter sogar die Tür geöffnet, kurz darauf aber wieder geschlossen habe und in die Wache geflüchtet sei. Danach soll die tödliche Attacke erfolgt sein. Eine Beamtin des H4-Reviers sei kurz darauf aus dem Fenster der Wache gesprungen, um den Verletzten zu helfen.

Weiteren Zeugenaussagen folgend sollen die fünf Männer in familiärem Verhältnis stehen. 

Die Ermittlungen der Polizei laufen. Die Obduktion der Leiche wurde veranlasst.

Alle Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang geben können, werden gebeten, sich unter der 0621/174-5555 zu melden.

rob/pol/dpa

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Oliver Koletzki und „Stil vor Talent“-Crew am Hafen 49 

Oliver Koletzki und „Stil vor Talent“-Crew am Hafen 49 

Kommentare